RVB NEWS

Konfirmierte spenden an Leukin e.V.

Über eine Spende im Rahmen der Aktion „Konfirmierte spenden an Leukin“ durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) freut sich der Verein Leukin e.V..

Die RVB bot im letzten Jahr allen Konfirmanden und Konfirmandinnen an, in ihrem Namen 10 Euro an den Verein Leukin e.V. zu spenden. Im Rahmen der Aktion erhielten sie als Geschenk zur Konfirmation einen Gutschein im Wert von 10 Euro. Der Gutschein konnte auf das eigene Konto eingezahlt oder alternativ an Leukin gespendet werden.

Insgesamt 72 Konfirmierte haben die Chance genutzt für einen wohltätigen Zweck zu spenden. Somit kamen insgesamt 720 Euro für den Leukin e.V. zusammen. „Wir finden es toll, dass wieder so viele junge Menschen ihr Geschenk genutzt haben, um damit einem gemeinnützigen Zweck zu helfen“, sagt Lena Schoone, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit der RVB.

Leukin e.V. arbeitet der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu, indem die ehrenamtlichen Mitglieder über das Thema aufklären und durch selbst organisierte Typisierungsaktionen potenzielle Spender registrieren. Seit der Vereinsgründung 1996 sind durch Leukin mehr als 80.000 potentielle Stammzellenspender und -spenderinnen bei der DKMS registriert worden und es konnten bereits über 900 Leben gerettet werden.

„Die Typisierung mit Wattestäbchen ist der erste Schritt zur Registrierung als möglicher Stammzellenspender“, berichtet Adelheid Winkler, 3. Vorsitzende des Leukin e.V.. Jede Registrierung kostet 40 Euro, wird von den Krankenkassen jedoch nicht bezahlt. Durch den Verein Leukin e.V. werden die Kosten für die Typisierung übernommen. „Wir sind sehr froh, dass diese Aktion zugunsten unserer Organisation ins Leben gerufen wurde“, so Adelheid Winkler. Mit jedem Cent, der gespendet wird, können Leben gerettet werden.

Die Arbeit des Vereins wird leider aktuell durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt, da die großen Registrierungsveranstaltungen unter den aktuellen Gegebenheiten nicht wie gewohnt durchgeführt werden können.  „Personen, die sich aktuell bei der DKMS registrieren möchten, können daher bei Leukin oder direkt über die DKMS Registrierungssets für zuhause anfordern“, berichtet Horst Morgenstern, Schatzmeister von Leukin e.V..

Das Foto zeigt Lena Schoone und Simone de Wall, Mitarbeiterinnen der RVB, mit Adelheid Winkler, 3. Vorsitzende, und Horst Morgenstern, Schatzmeister des Leukin e.V. bei der symbolischen Scheckübergabe.
Bestandene Ausbildung

Vier Auszubildende der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben vor der Industrie- und Handelskammer in Emden erfolgreich ihre Prüfung zur Bankkauffrau/ zum Bankkaufmann abgelegt. Die frisch gebackenen Bankkaufleute sind:

Torben Freudenberg, Blomberg
Jan-Niklas Hoffmann, Hesel
Therese Müller, Krummhörn-Uttum
Sarah Netthöfel, Moormerland-Neermoor

Das obere Bild zeigt v.l.n.r. Therese Müller und Jan-Niklas Hoffmann. Das untere Bild zeigt v.l.n.r. Sarah Netthöfel und Torben Freudenberg.
Ehrung durch die Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung

Dezember 2020

Für herausragende Leistungen bei ihren Weiterbildungs- und Studienabschlüssen wurden drei Mitarbeiterinnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) von der Friedrich Wilhelm Raiffeisen-Stiftung mit Geldpreisen geehrt. Die Stiftung unterstützt seit mehr als 50 Jahren die berufliche Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Genossenschaften im Bereich Weser-Ems. Jährlich werden die besten Absolventen von bankbezogenen Abschlussseminaren und Studiengängen geehrt.
Heike Janßen, Telefonberaterin im KundenDialogCenter (KDC) schloss das Bankfachwirtstudium an der Genossenschaftsakademie in Rastede als beste Absolventin ab. Kerstin Gelmers, Filialleiterin im Kundenzentrum Holtrop konnte das Seminar "Management in Genossenschaftsbanken (MGB)", welches ebenfalls an der Genossenschaftsakademie in Rastede stattfand, als zweitbeste Absolventin abschließen. Jantje Harms, Mitarbeiterin in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Personalmanagement schloss das duale Studium „Banking and Finance“ an der Berufsakademie für Bankwirtschaft als drittbeste Absolventin ab.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Kerstin Gelmers (Bankbetriebswirtin Management VR), Jantje Harms (Bachelor of Arts in Banking and Finance) und Heike Janßen (Bankfachwirtin BankColleg) mit dem RVB-Vorstandsvorsitzenden Johann Kramer bei der Urkundenübergabe im RVB-Kundenzentrum Aurich.
RVB unterstützt die Tafel Aurich & die Tafel Wittmund

Aurich & Wittmund Dezember 2020

Im Rahmen einer Sonderaktion zum Jahresende hat die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) die Tafel Aurich und die Tafel Wittmund unterstützt.

„Zum Jahresende haben wir uns eine besondere Aktion einfallen lassen und wollen, gerade in dieser schweren Zeit, den Tafeln etwas Gutes tun“, berichtet Daniela Jungenkrüger, RVB-Regionaldirektorin.

In der aktuellen Situation, in der immer mehr Personen und Familien in wirtschaftliche Not geraten und die Tafel in Anspruch nehmen, ist es wichtig, dass diese entsprechende Hilfe und Unterstützung erhalten. Eine große Herausforderung ist auch die Umorganisation der Lebensmittelausgaben, sodass diese möglichst kontaktarm sowie unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen verläuft. "Dies ist vor allem wichtig, um die Gesundheit der ehrenamtlichen Helfer sowie der Kundinnen und Kunden zu schützen. Problematisch sei dabei vor allem, dass viele ehrenamtliche Helfer der Tafeln in einem Alter sind, indem sie direkt in die besonders zu schützende Risikogruppe fallen", berichtet Matthias Caspers, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes und zuständiger für die Tafel Aurich. So arbeitet die Tafel Aurich momentan nur mit fünf der sonst zwanzig freiwilligen ehrenamtlichen Helfern in festen Gruppen, um auch hier die Ansteckungsgefahr möglichst zu minimieren. "Besonders die verstärkten Hygienemaßnahmen und benötigte Hygienemittel seien allerdings eine zusätzliche finanzielle Belastung für die Tafeln", erklärte Klaus Kuhweide von der Tafel Wittmund. Aufgrund der Auflagen müssen Desinfektionsmittel, Masken und zusätzliche Verpackungsmaterialen angeschafft werden, die im ohnehin schon knappen Budget der Tafeln eigentlich keine Berücksichtigung finden.
Die RVB unterstützt die beiden Tafeln zum Jahresende mit insgesamt 7.500 Euro.
Die Tafel Aurich hat insgesamt vier Ausgabestellen in Aurich, Südbrookmerland, Großefehn und Friedeburg. Die Tafel Wittmund hat eine Ausgabestelle direkt in Wittmund.

Weiter Informationen zu den beiden Tafeln, sowie zu den generellen Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier:

Tafel Aurich: www.diakonieaurich.de/home/tafel
Tafel Wittmund: www.wittmunder-tafel.de

Erfolgreiche Weiterbildungen in der RVB

Im Rahmen des berufsbegleitenden Bank Colleg-Studiums an der Genossenschaftsakademie in Rastede haben  folgende MitarbeiterInnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) den Titel "Bankfachwirt/in (Bank Colleg)" erworben:
Renke Jelken und Sandra Rolfs, beide in der Kundenberatung im Kundenzentrum Wittmund tätig, Heike Janßen und Sarah Hinrichs, Telefonberaterinnen im KundenDialogCenter (KDC) und Lena Block, Kundenberaterin in Wallinghausen. Das Bank Colleg vermittelt in fünf Semestern ein breites übergreifendes Wissen in den Bereichen Betriebs-, Bank- und Volkswirtschaftslehre sowie im Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus konnten sich die Studierenden im Privat- und Firmenkundengeschäft spezialisieren.

Außerdem haben unsere MitarbeiterInnen Kerstin Gelmers, Filialleiterin der Filiale Holtrop, Katrin Maas, Filialleiterin des Kundenzentrums Großefehn,  Imke Neumann, Vorstandsassistentin in Remels, Anke Mönck, Abteilungsleiterin des MarktServiceCenters (MSC) sowie Sascha Perrey, Kundenberater im Kundenzentrum Remels das Seminar "Management in Genossenschaftsbanken (MGB)" erfolgreich absolviert. Dieses fand ebenfalls an der Genossenschaftsakademie in Rastede statt. Sie tragen nun den Titel "Bankbetriebswirt Management VR". Das MGB bereitet Führungskräfte zielgenau auf derzeitige und zukünftige Herausforderungen vor.

RVB veranstaltet Sparwoche der besonderen Art

Oktober 2020

Anlässlich des Weltspartages am 30. Oktober 2020 veranstaltete die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) auch in diesem Jahr ihre bekannte Sparwoche für die jungen Kunden, dieses Jahr jedoch auf eine besondere Art und Weise. Neben dem bekannten Geldeinzahlen am Schalter, wurde eine Beraterwoche mit der Roboterdame Pepper durchgeführt. In diesen Tagen standen besonders die Kinder im Vordergrund, die für ihr fleißiges Sparen belohnt wurden.

Die RVB ermöglichte ihren jüngsten Kunden eine dreiwöchige Sparwoche in ihren Kundenzentren und Filialen, um das Aufkommen am Sparschalter, aufgrund der derzeitigen Situation, zu reduzieren. Im Rahmen der Beraterwoche wurde vorab ein Beratungstermin mit den RVB-Kundenberaterinnen Julia Röben und Julia Weissig vereinbart. Die Beraterinnen nahmen unsere fleißigen Sparer nicht allein in Empfang, sondern bekamen besondere Unterstützung durch die Roboterdame Pepper. Pepper informierte die jungen Kunden dabei nicht nur über den richtigen Umgang mit Geld, sondern auch über allgemeine Themen, wie die möglichen Gefahren im Internet. So wurde die Beratung vor allem für die jungen Kunden, interessanter und es konnte eine kindgerechte und verständliche Beratung auf Augenhöhe stattfinden.

Zudem besuchten viele Kinder die bunt geschmückten Sparschalter, um ihr gespartes Geld auf das eigene Sparkonto einzuzahlen und ein tolles Spargeschenk entgegenzunehmen. Die Sparwoche mit Pepper war ein voller Erfolg und brachte viel Begeisterung mit sich.

Das Bild zeigt Lucas und Lea Vrieling, stellvertretend für alle Kinder, die Pepper in der Beraterwoche besuchten.

BOOKiis für Kindergärten und Grundschulen

RVB verlost BOOKiis an Kindergärten und Grundschulen der Region

Gemeinsam mit dem Projektinitiator Ralf Schmidt, der Ostfriesischen Landschaft und dem Tessloff Verlag verloste die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zwanzig Mal das Buch "Komm mit auf den Bauernhof" in Verbindung mit einem digitalen BOOKii-Lesestift und dem Aufkleber für die plattdeutsche Sprachausgabe an Kindergärten und Grundschulen aus der Region.

Bereits im Sommer unterstützte die RVB mit einer Spende aus dem Regionalfonds die Idee des Projektinitiators Ralf Schmidt eine plattdeutsche Audiofassung für den digitalen Lesestift „BOOKii“ zur Nutzung des Buches „Komm mit auf den Bauernhof“ auf den Markt zu bringen. Mit dem BOOKii-Lesestift lassen sich Inhalte in einem für den Stift geeigneten Buch vorlesen und Informationen und Geräusche zu abgebildeten Personen, Tieren und Tätigkeiten abspielen. Dies bietet auch den kleineren Kindern, die noch nicht lesen können, die Möglichkeit in ihrem eigenen Tempo die spannenden Geschehnisse rund um den Bauernhof zu erkunden, nebenbei neues Wissen zu den Themen im Buch aufzunehmen und die plattdeutsche Sprache zu entdecken.

Das Projekt stellte sich schnell als voller Erfolg heraus, sodass  die Idee entstand ein Gewinnspiel über die Social Media Kanäle der RVB zu organisieren, bei dem Kindergärten und Grundschulen aus der Region die Chance bekamen eins von zwanzig „BOOKiis“ für ihre Einrichtung zu gewinnen. Insgesamt nahmen an dem Gewinnspiel rund 160 Nutzer für die Kindergärten und Grundschulen teil, die am Ende gesammelt in einem Lostopf landeten.

Insgesamt konnte sich dreizehn Kindergärten und sieben Grundschulen über ein BOOKii zur Förderung der plattdeutschen Sprache freuen:

Regionalmarkt Landkreis Leer: Kindergarten „Bärenhöhle“ Filsum, Kindergarten Hollen, Kindergarten „Zwergennest“ Remels,  Grundschule Remels, Grundschule Filsum

Regionalmarkt Landkreis Aurich: Kindergarten „Tiddeltopp“ Wiesmoor, Kindergarten Großefehn, Kindergarten „Regenbogensteppkes“ Hinrichsfehn, Grundschule Wiesmoor-Mitte, Grundschule Mittegroßefehn

Regionalmarkt Stadt Aurich: Pinguin Kindertagesstätte Aurich, Kindertagesstätte Wallinghausen, Kindergarten Stefelkes Plaggenburg, Kindergarten Lindenbaum Aurich,  DRK Kindergarten am Wasserturm in Aurich,  Grundschule Upstalsboom

Regionalmarkt Landkreis Wittmund: Kindergarten "Neuschooer Wichtelland", Grundschule Reepsholt, Kindergarten Robert-Koch-Str. Wittmund, Grundschule Blomberg-Neuschoo

In einer kleinen Runde wurden die BOOKiis an die jeweiligen Ansprechpartner der Kindergärten und Grundschulen übergeben.

Förnanner: Erfolgreiches Projekt des TuS Leerhafe-Hovel e.V.

Oktober 2020

Der TuS Leerhafe-Hovel e.V. konnte dank der Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) finanzielle Mittel für das Projekt „Spielerkabinen für den Fußballplatz Müggenkruger Str.“ sammeln.

Mit dem gesammelten Geld werden Spielerkabinen mit Bänken für den Spielfeldrand des Fußballplatzes an der Müggenkruger Straße angeschafft. Bisher verfügt der Fußballplatz nur über ungeschützte Holzbänke. In 2019 Wurde der Fußballplatz bereits von vielen Mitgliedern und Helfern des TuS Leerhafe-Hoveln neu angelegt. Damit Spieler, Trainer und Fans fortan nicht mehr im Regen stehen müssen, werden die Ersatzbänke als Spielerkabinen angeschafft.

Insgesamt konnte für das Projekt eine Summe in Höhe von 2.400 Euro eingesammelt werden. Die Unterstützung setzt sich aus den Spenden der 69 Unterstützer und dem Co-Funding der RVB in Höhe von 405 Euro zusammen. Über die Crowdfunding Plattform "Förnanner" der RVB können Vereine und gemeinnützige Einrichtungen Ihre Projekte bewerben und Geld für diese einsammeln. "Wir wollen gemeinsam hier vor Ort füreinander etwas bewegen", sagt RVB-Projektbegleiterin Lena Schoone. Daher gibt die RVB einmalig pro Spender, ab einer Spendenhöhe von 20 Euro, 5 Euro dazu.

FrechdaXe feiern zweijähriges Jubiläum

3. September 2020

Vor zwei Jahren war es so weit. Die "FrechdaXe", die betriebliche Kinderbetreuung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) hat ihre Türen geöffnet. Daher konnte in diesem Monat der zwei jährige Geburtstag der FrechdaXe gefeiert werden.
Die Einrichtung in der Lilienstraße in Aurich wird in Form einer Großtagespflegestelle, durch den Familienservice Weser-Ems e.V. betrieben und bietet 10 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 8 Wochen bis 3 Jahren.
Weitere Informationen über die FrechdaXe finden Sie hier: FrechdaXe

Die RVB wünscht den FrechdaXen alles Gute zum zweijährigen Geburtstag!

Siegerehrung beim 50. Internationalen Jugendwettbewerb

Siegerehrung beim 50. Internationalen Jugendwettbewerb

Der 50. Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Raiffeisen- und Volksbanken ist beendet. Seit einem halben Jahrhundert wird der weltweit größte Jugendwettbewerb und das damit einhergehende nachhaltige gesellschaftliche Engagement der Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Italien (Südtirol) und der Schweiz gefeiert.

In diesem Jahr lautete das Thema: “Glück ist…“ und allein im Bereich Weser-Ems motivierte der Wettbewerb fast 20.000 Schülerinnen und Schüler, sich in ihren Bildern mit persönlichen Träumen, ihrer Fantasie und ihren Vorstellungen auseinander zu setzen.
Aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisen-Volksbank eG haben 32 Schulen und damit insgesamt 2.452 Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb teilgenommen. Die Orts- und Schulsieger traten dann in einem nächsten Schritt mit ihren Bildern auf Landesebene an. Eni Wulf konnte dabei die fachkundige Jury beeindrucken und gewann in ihrer Alterklasse den ersten Platz mit ihrem Bild “Familienglück“. Auch Leenke Tholen konnte die Jury mit ihren Bild “Auf gute Zeiten und verlorene Liebe“ überzeugen und belegte den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.

Die Urkunden, Medallien und Preise wurden im Rahmen einer kleinen feierlichen Veranstaltung überreicht.

Jugendwettbewerb "jugend creativ"