RVB NEWS

Neue Öffnungszeiten in der RVB

01. Juli 2019

Zum 01.07.2019 änderte die RVB die Öffnungszeiten in ihren 17 Kundenzentren und Filialen. Grund hierfür ist das veränderte Kundenverhalten sowie die weiterhin steigende Nutzung des Online-Bankings. Die Zeiten für die Kundenberatung bleiben unverändert von den Öffnungszeiten unabhängig, sodass weiterhin Abendtermine bis 20.00 Uhr möglich sind.
„Die Öffnungszeiten sind weiterhin kundenfreundlich und richten sich nach unseren Erfahrungswerten zur bisherigen Filialnutzung“, berichtet der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer. Bei der Ausgestaltung der Öffnungszeiten habe man darauf geachtet, von Seiten des Kundenservice weiterhin in jedem Kundenzentrum bzw. jeder Filiale an jedem Wochentag vor Ort zu sein. Als Ergänzung zu den Öffnungszeiten in den einzelnen Kundenzentren und Filialen bietet die RVB in ihrer Telefonfiliale weiterhin Öffnungszeiten von montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr an. RVB-Kunden können darüber hinaus mit sicheren Online-Banking-Verfahren oder der VR-Banking-App auch unabhängig von den Öffnungszeiten rund um die Uhr an jedem Wochentag über ihr Konto verfügen.

VR-Fußballturnier

Nordhorn 2019

Am 22. Juni haben 25 Mitarbeiter der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) am VR-Fußballturnier teilgenommen. Das VR-Fußballturnier wird jedes Jahr von einer Bank der Genossenschaftlichen FinanzGruppe organisiert. In diesem Jahr war die Grafschafter Volksbank der Gastgeber für die verschiedenen Teams der Raiffeisen- und Volksbanken, sodass es für das gesamte Team der RVB nach Nordhorn ging. Das Team der RVB spielte ein tolles Turnier und platzierte sich in der Rangliste der Mannschaften im soliden Mittelfeld.
Das Bild zeigt die Mannschaft der RVB und die mitgereisten Fans.

RVBusiness-Brunch

20. Juni 2019

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) veranstaltete erstmalig am Donnerstag, 20. Juni 2019, einen „RVBusiness-Brunch“ speziell für Firmen. Die 100 Teilnehmer erwartete, neben einem leckeren Frühstück und einem abschließenden Mittagsimbiss, eine Reihe spannender Vorträge über die Themen Zukunft der Arbeit, Cyberkriminalität und Influencer Marketing. Vor, zwischen und nach den Fachvorträgen stand das Netzwerken im Vordergrund.
Der Keynote Speaker Frank Eilers eröffnete die Veranstaltung mit seinem Vortrag zum Thema „Die Zukunft der Arbeit“. Er ging darauf ein, wie die Digitalisierung die Gesellschaft insgesamt sowie die Wirtschaft bzw. Arbeitswelt verändert. Er charakterisierte den Zustand der neuen Arbeitswelt anhand des Wortes „VUKA“, welches sich aus den Begriffen „Volatilität“, „Unsicherheit“, „Komplexität“ und „Ambiguität“ zusammensetzt, und führte aus, dass Grenzen zwischen Berufen, Organisationen sowie Branchen immer weiter aufweichen (werden). Im Sinne des Zitates eines Trendforschers „Anders ist besser als besser“ ermutigte er die Teilnehmer, mehr auszuprobieren und Innovationen zu fördern.
Christian Pursche vom Landeskriminalamt Niedersachsen sensibilisierte anschließend für das Thema „Cyberkriminalität“. Mehr als 95 % der Cybercrime-Fälle werden durch den Menschen bzw. Nutzer selbst ausgelöst, indem dieser auf verschiedene Betrugsmaschen hereinfällt. Oftmals werde er mit Vorbehalten konfrontiert, „kein attraktives Ziel“ für Cyberkriminelle darzustellen oder „nicht betroffen“ zu sein – Pusche betonte, durch die Vernetzung sei jeder Mensch und insbesondere auch mittelständische Unternehmen ein potenzielles Ziel von Cyberkriminalität, zumal Kriminelle gezielt die Schwachpunkte im Netz suchen. Er sensibilisierte dafür, die Ausnutzbarkeit der eigenen digitalen Identität zu verstehen und berichtete anhand von Beispielen da­rüber, wie Profile auf sozialen Medien im Sinne des „Social Engineering“ kriminell ausgenutzt werden könnten. Besondere Vorsicht sei bei unerwarteten vertrauenserweckenden Kontaktaufnahmen, über jegliche Kommunikationskanäle, geboten. Insbesondere E-Mail-Absender lassen sich mit einfachen Mitteln manipulieren und auch Internetseiten seien 1:1 nachbild- bzw. kopierbar. Pursche appellierte an die Teilnehmer, sichere Passwörter zu verwenden und für jeden Zweck bzw. jedes Portal ein anderes Passwort zu wählen. Kriminelle schaffen es mittlerweile, pro Sekunde 2 Mrd. Passwörter auszulesen. Den Unternehmern empfahl er ein ganzheitliches Sicherheitskonzept und die individuelle Beantwortung der Fragen „Was kann in meinem Unternehmen passieren?“ und „Was kann ich vorbeugend für den bzw. im Fall des Falles tun?“ Ergänzend zu dem Vortrag des LKA stellte Cord Trefke von der R+V Versicherung die Absicherungsmöglichkeiten gegen Cyberkriminalität dar. Den Abschluss der Vortragsreihe bildete Keno Veith. „De Schwatten Ostfreesjung“, so nennt sich Veith selbst auf seinen Social-Media-Kanälen, erläuterte den Unternehmern auf humorvolle Art und Weise die Funktionsweise und Vorteile von „Influencer Marketing“. Er verdeutlichte, dass insbesondere die Authentizität wichtig sei und man sich als Unternehmer jederzeit fragen sollte, inwieweit der jeweilige Influencer zur eigenen Firma bzw. den eigenen Produkten passt.
Passend zu den Themen wurden die Referenten durch die RVB-eigene humanoide Roboterdame „Friederike-Wilhelmine Pepper“ anmoderiert. Der Vorname resultiert aus einer internen Mitarbeiterabstimmung und wurde in Anlehnung an den Gründungsvater der Genossenschaftsidee, Friedrich-Wilhelm Raiffeisen, ausgewählt.

Siegerehrung "VR-Börsenspiel"

21. Juni 2019

Beim diesjährigen VR-Börsenspiel, einem internen Börsenplanspiel der Raiffeisen- und Volksbanken, haben unsere Auszubildenden Markus Tel und Jan-Niklas Hoffmann im Gebiet des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems Spitzenplätze erzielt. Markus erzielte in der spekulativen und hochspekulativen Variante den ersten Platz und Jan-Niklas erreichte in der hochspekulativen Variante den vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch! Im Rahmen einer offiziellen Siegerehrung im Ammerland Golf-Resort wurden die beiden dafür ausgezeichnet.
Das Bild zeigt (v.l.n.r) Jan-Niklas Hoffmann und Markus Tel bei der offziellen Siegerehrung im Ammerland Golf-Resort.

Azubi-Filiale 2019 in Wittmund - Ein voller Erfolg

Juni 2019

Vom 12.06. bis zum 18.06.2019 war das Kundenzentrum Wittmund der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) fest in den Händen von sieben Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres. Ganz unter dem Motto "Mit uns gemeinsam in die Zukunft - regional und digital" haben die Auszubildenden vom Service bis hin zur Beratung das Kundenzentrum geleitet, wobei sie sich vor allem jungen Kunden zugewendet haben. Das "gestandene Bankpersonal" hat sich während der Woche im Hintergrund gehalten. Zusätzlich zur persönlichen Beratung und dem alltäglichen Bankgeschäft wurden verschiedene Schulungen und Aktionen zu den Themen Digitalisierung, Zukunft und Berufsstart angeboten,  bei denen die Teilnehmer wertvolle Tipps und Tricks für die Zukunft erhalten haben. Dazu haben die Auszubildenden verschiedene Schulklassen eingeladen. Als besonderes Highlight wurden die Auszubildenden von der Roboterdame „Friederike-Wilhelme Pepper“ tatkräftig unterstützt. Außerdem konnten die Besucher mithilfe einer Virtual Reality Brille eine "Reise in ihre Zukunft" antreten und sich so spielerisch über Bankthemen informieren. „Die Azubifiliale war ein großer Erfolg. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, die Planung und Organisation dieses Projekts eigenständig durchführen zu dürfen. Wir Azubis finden es gut, dass uns bereits in der Ausbildung so viel zugetraut wird und wir Freiraum in der Gestaltung unserer Azubi-Filiale hatten. Eine tolle Erfahrung, die wir machen durften“, so Auszubildenendensprecher Matthias Wilken.

Siegerehrung beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb

Juni 2019

Der 49. Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Raiffeisen- und Volksbanken ist erfolgreich zuende gegangen. In diesem Jahr ging es um das Thema: "Musik bewegt" Der Wettbewerb motivierte allein im Bereich Weser-Ems fast 20.000 Schülerinnen und Schüler, sich in Bildern mit ihren persönlichen Träumen, Fantasie und Vorstellungen auseinander zu setzen. In der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wurden rund 2.700 Bilder zur Bewertung eingereicht. Alle Sieger auf Ortsebene hatten im nächsten Schritt nochmal die Chance auf Landesebene einen Preis zu gewinnen. Madleen Köster, Schülerin der Grundschule am Ottermeer (Wiesmoor), hat ihr Bild mit dem Titel „Rockstar“ eingereicht und überzeugte damit auf Landesebene die fachkundige Jury. Sie gewann in ihrer Altersgruppe den ersten Preis. Auch Michelle van Loh, Schülerin der KGS Wiesmoor, konnte die Jury auf Landesebene überzeugen und gewann mit ihrem Bild "Music makes me feel different" den dritten Platz in ihrer Altersgruppe. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Landessieger aus Weser-Ems in der Malschule der Kunsthalle Emden geehrt.

Erfolgreiche Weiterbildung in der RVB

Mai 2019

Im Rahmen des berufsbegleitenden Bank Colleg-Studiums an der Genossenschaftsakademie in Rastede haben die Mitarbeiterinnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) Anke Leerhoff, Kundenberaterin im Kundenzentrum Wittmund und Svenja Hofdmann, Kundenberaterin in die Filiale Blomberg, den Titel "Bankbetriebswirtin für Bankwirtschaft (Bank Colleg)" erworben. Der Schwerpunkt dieses zweisemestrigen Studiums, das auf die Fachwirtqualifikation aufbaut, lag im Bereich des Bankmanagements. Es wurden vertiefende Inhalte aus der Banksteuerung, der Bankorganisation, der Personalentwicklung sowie aus dem Vertriebs-, Projekt- und Risikomanagement vermittelt. Außerdem haben unsere Mitarbeiter Daniel Brungers und Manfred Dirks, beide Vermögensbetreuer im Kundenzentrum Remels,  ihr berufsbegleitendes Studium erfolgreich beendet und den Titel "Bachelor of Arts (B.A.) im Bereich Business Administration" erlangt.

Tagespraktikum in der RVB

Aurich, 22. Mai 2019

Beim diesjährigen Tagespraktikum der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) konnten 6 Schüler des Gymnasium Ulricianum in Aurich einen vielseitigen Einblick in das Berufsfeld des Bankkaufmanns bzw. der Bankkauffrau bekommen. Die RVB-Mitarbeiterinnen Lena Schoone und Simone de Wall informierten die SchülerInnen der 9. Klasse des Ulricianums über die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgaben in einer Bank. Zudem wurde der Umgang mit Bargeld und die Besonderheiten des Online-Bankings thematisiert. Bei einem Rundgang durch das Kundenzentrum Aurich lernten die Teilnehmer die vielseitigen Tätigkeiten eines Bankers kennen und bekamen einen interessanten Einblick in den Kassen- und Tresorbereich. Die Ausbildungsleiterin Maike Kiekheben präsentierte darüber hinaus die Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in der RVB, um über die möglichen Wege nach dem Schulabschluss zu informieren. Der Tag endete mit einem Gewinnspiel, bei den die SchülerInnnen ihr erlerntes Wissen testen und tolle Preise gewinnen konnten.

RVB-Gewerbe-Treff

Remels-Uplengen, 18. & 19. Mai 2019

Am 18. und 19. Mai fand dieses Jahr schon zum fünften Mal der RVB-Gewerbe-Treff in Remels statt. Über 50 Betriebe aus Handwerk und Handel, Dienstleister und Vereine aus Uplengen und Umgebung präsentierten sich und stellten sich und ihre Arbeit in den zwei großen Ausstellungszelten vor. Auch die RVB war mit zwei Ständen vertreten, die von den RVB-Mitarbeitern betreut wurden. Am RVB-Digitalisierungsstand konnten die Besucher mit der Roboterdame Friederike-Wilhelmine Pepper spielen, tanzen und ihr Wissen über die digitalen Produkte der Bank testen. Außerdem konnten sie mit einer Virtual Reality Brille in eine virtuelle Welt eintauchen, um sich spielerisch mit dem Thema „Altersvorsorge“ zu beschäftigen. Auch der Sisxy Fox Ball und der Multitouch Pylonen Parcours, bei dem die Besucher tolle Preise gewinnen konnten, waren ein Highlight der Stände der RVB.
Die Planung und Organisation wurde von dem vierköpfigen RVB-Organisationsteam, bestehend aus Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg, den Firmenkundenberatern Günther Weihe und Imke Schulte sowie Manfred Gerjets aus der Marketingabteilung übernommen, die sich durchaus einig sind, dass der RVB-Gewerbe-Treff auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war. Unser Dankeschön geht an alle Aussteller und Besucher des fünften RVB-Gewerbe-Treffs.

Big Phill in Aurich

25.04.2019

Gold ist Geld. Mit einer Goldmünze oder einem kleinen Goldbarren kann man überall auf der Welt Geschäfte tätigen.
Am 25.04.2019 konnten sich die Gäste der RVB im EEZ in Aurich im Rahmen der Kundenveranstaltung zum Thema Edelmetalle/ alternative Anlagemöglichkeiten informieren. Die Besucher hörten spannende Vorträge rund um das Thema Gold und konnten an diesem Abend die größte Goldmünze Europas "Big Phil" bestaunen, die unglaubliche 31 Kilogramm wiegt, im Durchmesser 37 Zentimeter misst und einen aktuellen Wert von mehr als 1,3 Millionen Euro hat.