Ausbildung erfolgreich beendet

Juni 2018

Acht Auszubildende der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben vor der Industrie- und Handelskammer in Emden erfolgreich ihre Prüfung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann abgelegt. Die frisch gebackenen Bankkaufleute sind:

Annika Fossenberger, Friedeburg
Sarah Hinrichs, Wittmund
Heike Janßen, Aurich-Wiesens
Renke Jelken, Wittmund
Sabrina Reiners, Uplengen-Remels
Sandra Rolfs, Großefehn-Timmelerfeld
Hendrik Rosendahl, Uplengen-Nordgeorgsfehn
Glen Sokoli, Aurich

Die Berufsausbildung hat in der RVB einen hohen Stellenwert. Zum 1. August 2018 starten neun junge Menschen mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann.

Prokura erteilt

17. Mai 2018

Im Rahmen der Vertreterversammlung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wurde den Führungskräften Thomas Manott und Hans-Henning Wemken mit Wirkung zum 17.05.2018 die Prokura verliehen.
Thomas Manott ist Regionaldirektor und Hans-Henning Wemken ist Bereichsleiter Facility Managements in der RVB.

Das Bild zeigt die beiden Prokuristen zusammen mit dem Vorstand der RVB bei der feierlichen Urkundenübergabe im Rahmen der Vertreterversammlung.

Scheckübergaben Regionalfonds

Januar - Mai 2018

Dank finanzieller Unterstützung aus dem Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) konnten Vereine in der Region ihre Projekte realisieren. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte:

- Die Freiwillige Feuerwehr Hollen konnte dank finanzieller Unterstützung in Höhe von 500 Euro einheitliche Kleidung für ihre Jugendabteilung anschaffen.

- Der SV Großefehn e.V. konnte mit einer Spende von 1.000 Euro wieder den RVB-Jugend-Cup ausrichten. Bei dem Turnier sind Mannschaften aus der Region von der G- bis zur C-Jugend gegeneinander angetreten.

- Durch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro konnte die VSG Holtland/Uplengen neue Trainingsgeräte anschaffen.

- Die Jägerschaft Hollen konnte dank einer Spende von 600 Euro zwölf Wildretter zum Einsatz bringen, die das Wild während der Mahd schützen sollen.

- Dank einer Spende in Höhe von 2.500 Euro konnte die Ev.-luth. Kirchengemeinde Mittegroßefehn ihre neue Akustikanlage einweihen.

- Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro konnte der Uplengener Schützenverein e.V. ein Tischfußballspiel für die Jugendabteilung anschaffen.

- Der Förderverein der Grundschule Friedeburg konnte mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro die Projektwoche "Zirkus" an der Grundschule Friedeburg durchführen.

- Die Heimatbühne Jümme konnte eine Spende von 1.000 Euro entgegennehmen, die in die neue Lautsprecheranlage der Heimatbühne geflossen sind.

- Durch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro konnte die Dorfgemeinschaft Hesel e.V. ihr kürzlich übernommenes gemeindeeigenes Haus mit Inventar ausstatten.

- Die Grundschule Lengenerland konnte dank einer Spende von 1.000 Euro vier neue Headset-Mikrofone für ihre Schulaufführungen anschaffen.

- Dank einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 950 Euro konnte der Förderverein der Grundschule und des Kindergartens Hollen den Workshop "Trommelzauber" in der Grundschule Hollen durchführen.

Raiffeisen-Volksbank eG: Sieger im Test Privatkundenberatung

Aurich, Mai 2018

Das Team der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) kann sich über eine weitere wichtige Auszeichnung freuen: Nachdem bereits im Vorjahr die Geschäftskundenberatung den „FOCUS-MONEY CityContest 2017" gewonnen hat, hat in diesem Jahr auch die Privatkundenberatung der RVB im  „FOCUS-MONEY CityContest 2018“ die besten Ergebnisse erzielt und ist damit Testsieger im Bereich Privatkundenberatung Aurich.

Das Institut für Vermögensaufbau (IVA) prüft die Qualität der Bankberatung in über 200 deutschen Städten. In Kooperation mit FOCUS-MONEY wird jeweils die Bank ausgezeichnet, die insgesamt die beste Beratungsleistung und den überzeugendsten Service bietet.

RVB verteilt VR-Kinderbusse an Kindertagesstätten

April 2018

Im Rahmen einer Sonderaktion zum Jahresbeginn hat die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) vier Kinderbusse im VR-Design angeschafft. Diese wurden in den vergangenen Wochen an vier Kindertagesstätten im Geschäftsgebiet der RVB in den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund verteilt. "Zum Jahresbeginn haben wir uns eine besondere Aktion überlegt und wollten den Kindertagesstätten etwas Gutes tun. Der Kinderbus bietet Platz für bis zu sechs Kleinkinder und kann für Spaziergänge und Ausflüge genutzt werden", berichtet Carl-Heinz Kloppenburg, RVB-Regionaldirektor.  ,,Die Kinder freuten sich riesig und das Design der VR-Kinderbusse kommt sehr gut an'', so Kloppenburg weiter. Die Bilder zeigen symbolisch einige RVB-MitarbeiterInnen bei der Übergabe der VR-Kinderbusse.

Zukunftstag in der RVB

26. April 2018

Bei dem diesjährigen Zukunftstag der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben 15 junge Menschen vielseitige Einblicke in das Berufsfeld des Bankkaufmanns bzw. der Bankkauffrau bekommen.

Die RVB-Mitarbeiterinnen Maike Kiekheben und Lena Schoone sowie der Auszubildende Lukas Tränapp informierten hierbei die SchülerInnen der 8.-13. Klasse über die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgaben in einer Bank. Zudem wurden der Umgang mit Bargeld und die Besonderheiten des Online-Bankings thematisiert. Bei einem Rundgang durch das Kundenzentrum Aurich lernten die Teilnehmer die vielseitigen Tätigkeiten eines Bankers kennen und bekamen einen interessanten Einblick in den Kassen- und Tresorbereich. Die Ausbildungsleiterin Antke Jütting präsentierte darüber hinaus die Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in der RVB, um den SchülerInnen mögliche Wege nach dem Schulabschluss aufzuzeigen. Die RVB bietet Schülern bereits zum sechsten Mal die Möglichkeit, den Zukunftstag in einer Bank zu absolvieren. „Die Resonanz war wieder durchweg positiv. Der Zukunftstag hat den Schülern und auch uns als Mitarbeitern viel Spaß bereitet“, bekräftigt Antke Jütting. Auch im nächsten Jahr möchte die RVB interessierten Schüler wieder die Teilnahme am Zukunftstag ermöglichen.

„School-Broker 2018“ - Die Gewinner

April 2018


Das diesjährige Börsenspiel "School-Broker 2018" der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ist beendet und die Siegergruppen stehen fest.  
Das "Team Bauernhof" der Schule Altes Amt in Friedeburg hat das anfängliche fiktive Startkapital von 50.000 Euro auf 54.033,50 Euro erhöht und sich so gegen die anderen 50 Gruppen durchgesetzt.  Den zweiten Platz hat sich die Gruppe „Die Namenlosen“ vom Ulricianum Aurich mit einem Depotendbestand von 51.076,69 Euro gesichert. Die Gruppe „Uschi-Gang“ von der Oberschule Uplengen schaffte es, das Anfangskapital um 738,28 Euro zu vermehren und landete damit auf dem dritten Platz. Den vierten Platz konnte die Gruppe „Nando13“ von der Schule Altes Amt Friedeburg für sich entscheiden. Der fünfte und sechste Platz gingen an die Teams "Butterkekse" und "Die Loewen" der KGS Großefehn, Platz 7 sicherte sich "The wolfes of wallstreet." von der KGS Wiesmoor.
Die Siegergruppen können sich jeweils über Geldpreise freuen: Der erste Platz wird mit 500 Euro belohnt, die Zweitplatzierten erhalten 200 Euro und für den dritten Platz gibt es 100 Euro. Die Plätze vier bis sieben bekommen jeweils 50 Euro. Als Andenken an das Börsenspiel erhalten die Schulsieger jeweils historische Aktien.

Die RVB bietet den regionalen Schulen jedes Jahr die Teilnahme an dem Börsenspiel an, betreut die Schüler während dieser Zeit und steht mit ihren Wertpapier- und Anlageexperten für Fragen zur Verfügung. Am Börsenspiel nahmen in diesem Jahr über 50 Teams mit insgesamt über 200 Schülern aus dem Geschäftsgebiet der RVB teil. „Wir freuen uns sehr, dass das Börsenspiel so gut angenommen wird und die Schüler so spielerisch Erfahrungen im Wertpapiergeschäft sammeln und marktwirtschaftliche Zusammenhänge erlernen können“, berichtet RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert.

„FrechdaXe“ in der Lilienstraße Aurich eröffnen zum September 2018

Der Eröffnungstermin der Betrieblichen Kinderbetreuung "Frechdaxe" der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) steht fest. Am 01.09.2018 ziehen die "FrechdaXe" im Erdgeschoss in der Lilienstraße 4, in der Auricher Innenstadt ein. Die RVB arbeitet bei diesem Projekt eng mit dem Familienservice Weser-Ems e.V. zusammen. Dieser betreut bereits erfolgreich 17 vergleichbare Einrichtungen im Gebiet Weser-Ems, u.a. in Kooperation mit der ZGO in Leer und mit Trauco in Großefehn. Bei den "FrechdaXen", die in Form eine Großtagespflegestelle betrieben werden,  werden insgesamt 10 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von 8 Wochen bis 3 Jahren angeboten.

Die Betreuung der Kinder wird von zwei pädagogischen Mitarbeiterinnen des Familienservice Weser-Ems e.V. übernommen. Eine den Kindern vertraute Vertretungskraft komplettiert das Team in der Einrichtung.  „Wir bieten Eltern eine sehr große Flexibilität bei den Betreuungszeiten an, und das 52 Wochen im Jahr. Schließzeiten aufgrund von Ferien gibt es bei unseren Einrichtungen nicht“, erläutert Frank Gieselmann, Geschäftsführer des Familienservice Weser-Ems e.V.. Die Öffnungszeiten sollen von montags bis freitags von 7.30 – 17.30 Uhr sein.

„Es gibt viel Interesse innerhalb der Belegschaft, wie sich auch schon bei verschiedenen Informationsabenden gezeigt hat. RVB-Mitarbeiter haben bei der Vergabe der Betreuungsplätze Vorrang. Die Einrichtung kommt aber nicht nur für Kinder von RVB-Mitarbeitern in Frage, sondern auch „externe“ Kinder können dort untergebracht werden. Neben der Optimierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist es für uns ein wichtiger Aspekt, mit dem Betreuungsangebot junge Familien bzw. junge Mütter, die sich noch in der Schulzeit oder in einer Ausbildung befinden, zu unterstützen“, erzählt RVB-Bereichsleiterin Öffentlichkeitsarbeit Janina Golz.

Noch sind wenige Betreuungsplätze frei. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.familienservice-weserems.de/betriebliche-Kinderbetreuung/Ostfriesland/FrechdaXe/

Die RVB stellt sich mit dem Projekt „Betriebliche Kinderbetreuung“ zukunftsweisend auf. „Der demografische Wandel macht sich insbesondere auch in unserer Region bemerkbar. Von daher ist es für uns wichtig, gutes Personal zu bekommen bzw. vor allem auch zu halten“, erklärt dazu RVB-Vorstandsvorsitzender Johann Kramer. Die RVB lege Wert darauf, ihre Mitarbeiter in allen Lebenslagen zu begleiten – von der Ausbildung bis hin zum Ruhestand. „Wir haben in der RVB eine Frauenquote von ca. 60 % - bei den jüngeren Jahrgängen tendenziell noch höher. Die Frauen sind allesamt sehr gut ausgebildet und viele haben den Wunsch, Familie und Karriere miteinander verbinden zu können. Als moderner und zukunftsgerichteter Arbeitgeber stellen wir uns dieser Entwicklung.

Tischtennis-Minimeisterschaften in Wiesmoor 2018

Wiesmoor, 09. Februar 2018

Auch in diesem Jahr hat der Tischtennisclub (TTC) Wiesmoor in Kooperation mit der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) die alljährlichen Tischtennis-Minimeisterschaften veranstaltet. Das Turnier fand am Freitag, dem 09. Februar, in der Wiesmoorer Gymnastikhalle statt. 13 Kinder haben in mehreren Altersklassen um Pokale, Urkunden und Preise gespielt und jeder Spieler hat außerdem ein Geschenk für die erfolgreiche Teilnahme bekommen. Die besten SpielerInnen haben sich für die nächste Turnierrunde qualifiziert, bei der dann die besten der "Minis" aus dem gesamten Landkreis gegeneinander antreten werden.
Die jungen TeilnehmerInnen hatten alle sichtlich viel Spaß.

School-Broker 2018

01. Februar bis 31. März 2018

Am 1. Februar startete wieder das diesjährige Börsenspiel "School-Broker 2018" der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB). Bei dem Planspiel können Schülerinnen und Schüler ihr Geschick bei Wertpapiergeschäften wieder unter Beweis stellen. Insgesamt 50 verschiedene Schülergruppen haben sich für das Börsenspiel in diesem Jahr angemeldet. Die Aufgabe ist, einen anfänglichen Depotstand von 50.000 Euro über einen Zeitraum von zwei Monaten durch gezielte und geschickte Käufe und Verkäufe von Wertpapieren zu vermehren. Den Gruppen mit dem höchsten Depotstand winken Geldpreise im Gesamtwert von 1.000 Euro.

"Durch das Börsenspiel können die Schüler marktwirtschaftliche zusammenhänge besser verstehen und lernen, wie Wertpapiermärkte funktionieren. Die Schüler können Erfahrungen mit dem Umgang mit Wertpapieren sammeln - und das ganz ohne Risiko." erklärt Mitarbeiter Jann Tammen, der als Spielleiter für den Bereich Uplengen zuständig ist. Beim "School-Broker" werden alle Abläufe vom Auftrag, über den Handel bis hin zur Abrechnung realitätsnah nachempfunden. Im Rahmen mehrerer Auftaktveranstaltungen haben die RVB-Spielleiter der jeweiligen Bereiche Tipps und Informationen rund um das Börsenspiel  in den teilnehmenden Schulklassen vorgestellt.

Dieses Jahr wirkt auch wieder die ZGO und der Anzeiger für Harlinger daran mit, indem den teilnehmenden Schülern das jeweilige ePaper (gegen ein reduziertes Entgelt, gesponsert durch die RVB) zur Verfügung gestellt wird.

Die aktuelle Rangliste finden Sie hier: https://www.meine-rvb.de/meinervb/aktuelles-regionales/banksache/boersenspiel/rangliste.html

Gemäldeausstellung Remels

Remels, 29. Januar - 02. März 2018

Noch bis zum 02. März 2018 können die Gemälde vom Künstlerpaar Margit und Rolf Hillen im Kundenzentrum der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) in Remels während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Die Ausstellung wurde am Sonntag, dem 28. Januar 2018, unter dem Titel „Farbdichtungen“ im Beisein von rund 80 Gästen eröffnet.

Lange Zeit in Neuwied (Rhein) lebend, hat das Ehepaar Margit und Rolf Hillen seine Heimat in Ostfriesland gefunden. Die offene Landschaft und die Ruhe der ländlichen Umgebung brachten sie in den Norden, wo sich ihr gemeinsames Atelier in dem kleinen Dorf Hamswehrum in der Krummhörn, nördlich von Emden, befindet. Im Atelier arbeiten die Künstler zusammen, jedoch haben beide ihren eigenen Stil. Zentrale Themen ihrer Arbeit sind Schöpfung, Bewegung und Jahreszeiten. Das Ehepaar Hillen hat zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gestaltet und an Gemeinschaftsausstellungen teilgenommen, u.a. in den Niederlanden, Polen und Lettland.

Ausbildung erfolgreich beendet

Januar 2018

Zwei Auszubildende und eine BA-Studierende der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben vor der Industrie- und Handelskammer in Emden erfolgreich ihre Prüfung zur Bankkauffrau abgelegt. Die frisch gebackenen Bankkauffrauen sind:

Gesa Rah, Hesel
Lena Block, Utarp
Stella Ihnen, Aurich-Egels (BA-Studierende)

Pater Zoche referiert beim Jahresauftakt der RVB

Wiesmoor, 04. Januar 2018

Rund 100 geladene Gäste sind der Einladung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zum Neujahrsempfang 2018 gefolgt, bei dem der bekannte Redner, Pfarrer und Augustinerpater Dr. Dr. Hermann-Josef Zoche einen Vortrag zum Thema „Verkaufen um jeden Preis?! Unternehmensführung mittels Orientierung an Werten“ gehalten hat.

In seinem humorvoll gestalteten Vortrag demonstrierte Pater Zoche den immer weiter in den Vordergrund rückenden Kapitalismus und die marktwirtschaftliche Denkweise unserer heutigen Gesellschaft. Er kritisierte, dass ethische Werte immer weiter vernachlässigt, regelrecht verdrängt werden. Der Markt verändere fortlaufend die Menschen, sodass sie meinen, alles sei käuflich und alles drehe sich um aktuelle Bilanzen und Börsenkurse. Das jedoch sei es nicht, was die Menschen glücklich macht. Zoches Fazit: „Wir müssen auf etwas setzen, das bleibt.“ Das meint, Raum zu schaffen für Werte wie Liebe, Gemeinschaft und persönliches Glück. Der Augustinerpater schaffte es, die Zuhörer zum Nachdenken anzuregen und sorgte gleichzeitig durch seine zahlreichen amüsanten Anekdoten für eine unterhaltsame Veranstaltung.