Praktikanten in der RVB

November 2017

Momentan sind wieder einige SchülerInnen bei der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zu Gast, um einen Einblick in den Beruf des Bankkaufmannes bzw. der Bankkauffrau zu erlangen. Sie absolvieren ein Praktikum und unterstützen so die Mitarbeiter in den verschiedensten Abteilung tatkräftig. Die Praktikanten sind an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen, wie z.B.  in der Kasse, im Service und der Marketingabteilung eingesetzt und lernen so die Arbeitsplätze in der Bank kennen. Das Bild zeigt stellvertretend für alle Praktikanten Nils Mäcken bei seinem Einsatz in der RVB-Immobilien GmbH in Remels. Weitere Informationen und die Möglichkeit einer Bewerbung zum Praktikum bei der RVB sind hier zu finden: https://www.meine-rvb.de/meinervb/karriere/stellenangebot/online-bewerbung-stellen.html

Erfolgreiche Weiterbildung

26. Oktober 2017

Im Rahmen des berufsbegleitenden BankColleg-Studiums an der Genossenschaftsakademie in Rastede haben die folgenden MitarbeiterInnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) den Titel "Fachwirt/in für Bankwirtschaft (BankColleg)" erworben:
Katrin Doyen, Kundenberaterin im Kundenzentrum Großefehn, Mareike Stutt, Kundenberaterin in der Filiale Leerhafe, Nicole Bauermann, Kundenberaterin im Kundenzentrum Aurich, Marco Engelkes, Kundenberater in der Filiale Blomberg, und Matthias Scholz, Immobilienfinanzierungsberater. Das BankColleg vermittelt in fünf Semestern ein breites übergreifendes Wissen in den Bereichen Betriebs-, Bank- und Volkswirtschaft sowie im Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus konnten sich die Studierenden im Privat- oder Firmenkundengeschäft spezialisieren.

Das Bild zeigt (v.l.n.r.) den RVB-Vorstandsvorsitzenden Johann Kramer, die Absolvent/innen Katrin Doyen, Mareike Stutt, Nicole Bauermann, Marco Engelkes, Matthias Scholz und RVB-Bereichsleiter Personalmanagement Eric Bootjer bei der Zeugnisübergabe.

RVB-Mitarbeiter starten beim Halbmarathon in Oldenburg

22. Oktober 2017

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ist erstmalig in diesem Jahr mit einem Team beim "Oldenburg Marathon" an den Start gegangen. Die sechs Läuferinnen und Läufer der RVB haben beim Halbmarathon durch die Oldenburger Innenstadt rund 21,1 Kilometer zurückgelegt. Alle haben den Halbmarathon erfolgreich gemeistert und sind auf dem Schlossplatz in Oldenburg eingelaufen.

Das Foto zeigt das RVB-Team (v.l.n.r.) Melanie Kanning, Johann Kramer, Jan-Niklas Neldner, Stephan Henninga, Eric Bootjer und Timo Buß.

18. Landwirtschaftlicher Unternehmertag

Oldenburg, 24. Oktober 2017

Foto: Thorsten Ritzmann

Auch in diesem Jahr organisierte die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wieder mit einigen ihrer Kunden eine Fahrt zum Landwirtschaftlichen Unternehmertag in Oldenburg. Rund 800 Gäste besuchten insgesamt den 18. Landwirtschaftlichen Unternehmertag unter dem Motto "Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, gesellschaftliche Akzeptanz - Wie geht das?". Veranstaltet wurde der Unternehmertag von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken Weser-Ems und dem Landvolk Niedersachsen.

Autorenlesung in der RVB in Remels

Uplengen-Remels, 22. Oktober 2017

Am Sonntag, dem 22. Oktober 2017, stellte Harald Martenstein auf Einladung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) im Kundenzentrum in Uplengen-Remels vor rund 120 Gästen sein Buch „Nettsein ist auch keine Lösung: Einfache Geschichten aus einem schwierigen Land“ vor. Egal, ob er über die Staatsfinanzen, schöne Russinnen, das Kinderkriegen oder deutsche Radfahrer schreibt – Harald Martensteins Blick auf die Welt ist stets ein besonderer. Seine Themen findet er in der großen Politik ebenso wie in den kleinen Zumutungen des Alltags. Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein. Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker. Dabei fürchtet er sich weder vor Hasstiraden noch vor Shitstürmen. Denn wer Kritik und Spott nicht aushält, muss in einer offenen Gesellschaft dringend desensibilisiert werden.

Im Anschluss an die Lesung bekam Martenstein einen langanhaltenden Applaus und stand den Gästen noch für Autogramme, Smalltalk und Fotos zur Verfügung.

Auszubildende erleben Arbeitswoche der besonderen Art

Oktober 2017

Die Auszubildenden des 2. Ausbildungsjahres der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) erlebten in ihrer Arbeitswoche vom 09. bis zum 13. Oktober 2017 etwas ganz Neues. Wie bereits die jeweiligen Auszubildenden aus den Vorjahren, besuchten die 10 jungen Menschen die Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und absolvierten dort ein einwöchiges Praktikum. Wie die RVB-Ausbildungsleiterin Antke Jütting berichtet, arbeiteten die Auszubildenden eng mit den Beschäftigten dort zusammen. Ziel des Praktikums sei es, Schlüsselkompetenzen wie zum Beispiel die Teamfähigkeit und das Einfühlungsvermögen zu stärken.

Das Bild zeigt die Auszubildenden der RVB mit Janina Golz (RVB-Vorstandsassistentin), Jochen Schmidt  (Bildungsbeauftragter der WfbM) und Antke Jütting (RVB-Ausbildungsleiterin). 

Bankbetriebswirtin Management VR

Oktober 2017

Antke Jütting, Ausbildungsleiterin in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB), und Imke Schulte, RVB-Firmenkundenberaterin im Kundenzentrum Remels, haben an der Genossenschaftsakademie in Rastede das Seminar „Management in Genossenschaftsbanken“ abgeschlossen. Ihnen wurde der Titel „Bankbetriebswirt/in Management VR“ verliehen. In dem Seminar wurde ein umfassender Strategieprozess in Form von Banksteuerungs- und Vertriebsstrategie sowie Organisations- und Personalstrategie vermittelt und von den Teilnehmern angewendet. Ergänzt wurden die Inhalte um einen für Führungskräfte relevanten Überblick über das Kreditwesengesetz, um aktuelle Aspekte zum Thema Gründung und Führung von Genossenschaften und um führungsrelevante Themen zum Wertpapiergeschäft.

Das Bild zeigt (v.l.n.r.) den RVB-Vorstandsvorsitzenden Johann Kramer, Antke Jütting, Imke Schulte und RVB-Bereichsleiter Personalmanagement Eric Bootjer bei der Zeugnisübergabe.

Diplomierter Bankbetriebswirt Management

Oktober 2017

Manfred Dirks, Vermögensberater in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB), hat das Genossenschaftliche Bankführungsseminar (GBF) an der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur erfolgreich abgeschlossen. Er hat mit dieser Management-Ausbildung den Titel ,,Diplomierter Bankbetriebswirt Management‘‘ erworben. Die zentrale Zielsetzung des GBF ist es, Führungskräfte für die Steuerung der komplexen Abläufe einer Genossenschaftsbank ganzheitlich zu qualifizieren, um die Handlungskompetenz zu verbessern.

Auricher Marktplatz wird zum Spielplatz

Aurich, 07. September 2017

Heute ist das 28. Kinderfest mitten in der Auricher Innenstadt, wo zahlreiche Vereine und Unternehmen ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und ihre Familien auf die Beine stellen. Auch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) hat etwas zum Programm beigetragen. Die RVB hat für die Kinder das Wurfspiel "Sparschwein-Frisbee" und einen Schminkstand aufgebaut. RVB-Regionaldirektorin Daniela Jungenkrüger berichtet: "Das Kinderfest ist auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Highlight. Alle Kinder haben viel Spaß und wir freuen uns über die vielen jungen Besucher."

RVB baut Kundenzentrum in Großefehn um

Großefehn

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) beginnt am 21. August mit den Umbauarbeiten ihrem Kundenzentrum in Großefehn. „Wir tragen mit der Modernisierung den geänderten Kundenanforderungen Rechnung. Besonders viel Wert legen wir auf die Diskretion im Schalter- und Beratungsbereich“, betont der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer. Neben neuen Bodenbelägen und Möbeln investiert die RVB vor allem in Elektro-/EDV- sowie in Sicherheitstechnik.

„Wir werden in dieser Woche aus den Bankräumlichkeiten ausziehen. Der Kundenservice und die Kundenberater werden dann in die Containeranlage hinter dem Bankgebäude einziehen. Dort werden auch ein Geldautomat mit Einzahlfunktion sowie ein Kontoauszugsdrucker zur Verfügung stehen. Geldautomat und Kontoauszugsdrucker sind 24 Stunden täglich zugänglich“, berichtet Hans-Henning Wemken, Vorstandsstab der RVB. Die Umbauphase werde voraussichtlich bis Ende September dauern – ab dann können die modernisierten Bankräumlichkeiten wieder genutzt werden. Wemken weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der vordere Teil des Parkplatzes zurzeit gesperrt ist. RVB-Kunden werden in dieser Zeit gebeten, den hinteren Teil des Parkplatzes zu nutzen.

Die RVB bittet für die Unannehmlichkeiten während der Umbauphase um Verständnis.

Praktikanten in der RVB

April-Juli 2017

Einige junge Menschen haben in den letzten Monaten bei der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) Einblicke in den vielseitigen Beruf des Bankkaufmanns bzw. der Bankkauffrau bekommen. Sie haben ein Praktikum bei der RVB absolviert und die Mitarbeiter in den verschiedensten Abteilungen tatkräftig unterstützt. Die Praktikanten haben hierbei die Funktionen und Arbeitsplätze in einer Bank kennengelernt, die vom Kassierer oder Servicemitarbeiter bis hin zum Baufinanzierungs-, Vermögens- oder Firmenkundenberater reichen. Stellvertretend für alle Praktikanten, die in letzter Zeit in der RVB tätig waren, ist auf diesem Bild Berfin Disli zu sehen, die während ihrer Praktikumszeit auch einige Tage in der Erlebnis- und Genussfiliale PIN* der RVB in Aurich tätig war. Weitere Informationen und die Möglichkeit einer Bewerbung zum Praktikum bei der RVB finden Sie hier.

Neue Auszubildende

1. August 2017

Anfang August haben zehn junge Menschen ihre Ausbildung bzw. ihr duales Studium in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) begonnen.
Die neuen Kollegen in der RVB sind:

*Leon Beyrich, Aurich (BA-Studierender)
*Andre Dirks, Esens (BA-Studierender)
*Julius Franz, Leer (BA-Studierender)
*Jantje Harms, Wiesmoor (BA-Studierende)
*Christina Martin, Wittmund
*Rieke Müller, Aurich
*Daniel Rohden, Aurich (BA-Studierender)
*Markus Tel, Uplengen-Hollen
*Lukas Tränapp, Esens
*Matthias Wilken, Uplengen-Neudorf

Scheckübergaben Regionalfonds

Juli - August 2017

Dank finanzieller Unterstützung aus dem Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) können Vereine in der Region ihre Projekte realisieren. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte:

  • Der Schützenverein Altes Amt Stickhausen e.V. konnte dank finanzieller Unterstützung durch die RVB in Höhe von 500 Euro zwei neue Zielscheiben für die Bogensportabteilung anschaffen.
  • Mit einer Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro konnte der Kindergarten Möhlenhuus in Detern ein E-Piano anschaffen, mit dem das Projekt „Wir machen Musik“ umgesetzt werden kann.
  • Die RVB hat den SV Eintracht Plaggenburg e.V. von 1923 mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Durchführung einer Lehrfußballschule unterstützt.
  • Dank finanzieller Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro konnte der MTV Aurich neue Stühle und Tische für das Sitzungszimmer anschaffen.
  • Mit einer Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro konnte eine alte Ortstafel in Bentstreek durch den Bürgerverein Bentstreek ersetzt werden.

Die Bilder zeigen beispielhaft zwei symbolische Scheckübergaben.

Kindergarten Möhlenhuus

MTV Aurich

Erfolgreicher Abschluss

28. Juli 2017

Zwei BA-Studentinnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB), Alke Kruse und Lena Schoone, haben ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und tragen nun den Titel ,,Bachelor of Arts in Banking and Finance (B.A.)".
Frau Kruse, die das Studium als Jahrgangsbeste abschloss, hat eine Stelle als Vorstandsassistentin angetreten. Frau Schoone arbeitet zukünftig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.n.r.) der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer, Alke Kruse, Lena Schoone und RVB-Bereichsleiter Personalmanagement Eric Bootjer bei der Abschlussfeier in Hannover.

Projekterfolge Crowdfunding

Aurich, Juli/August 2017

Dank Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) konnten verschiedene Vereine ihre Projekte über die Crowdfunding-Plattform der RVB (www.meine-rvb.viele-schaffen-mehr.de) realisieren. Crowdfunding ist ein innovatives Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen online gemeinsam Projekte finanziert. Die RVB fungiert als Vermittler, indem sie die technische Spendenplattform bereitstellt und auf dieser Plattform Projektinitiatoren und Spender zusammenbringt. Weiterhin unterstützt sie die Projekte selbst, indem sie bei jeder Spende ab 20 Euro einen Betrag von 5 Euro aus einem Spendentopf dazu gibt.

  • Der Verein „auriculum e.V.“ aus Aurich konnte mit seinem Projekt „Auricher Lastenräder för dit un dat“ ein neues Lastenfahrrad anschaffen,  Für das Projekt konnten insgesamt 2070 Euro gesammelt werden.
  • Für das Projekt „Unterstützung Baseballcamp Aurich“ der Freien Evangelischen Gemeinde Aurich, der Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Aurich (Baptisten) und des CVJM Aurich wurden insgesamt 3.078,64 Euro gespendet.
  • Der Boßelverein KBV „Free weg“ Schirumer Leegmoor e.V. konnte insgesamt 6.310 EUR für das Projekt „Das Vereinsheim braucht eine neue Küche“ einsammeln.
Azubiausflug

Wiesmoor, 8. Juli 2017

In der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) machen die Auszubildenden regelmäßig gemeinsame Ausflüge mit RVB-Ausbildungsleiterin Antke Jütting.
Letztes Wochenende waren die Auszubildenden aller Ausbildungsjahrgänge gemeinsam auf der Erlebnisgolfanlage in Wiesmoor. Im Anschluss gab es noch ein gemeinsames Abendessen. Auch einige der zukünftigen Auszubildenden, die im August 2017 bei der RVB ihre Ausbildung beginnen, waren schon mit dabei.

VR-Fußballturnier

Am 01. Juli haben Mitarbeiter der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) am VR-Fußballturnier teilgenommen.
Das VR-Fußballturnier wird alle zwei Jahre von einer Bank der Genossenschaftlichen Finanzgruppe organisiert. Dieses Jahr war die Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland der Gastgeber für die verschiedenen Teams der Raiffeisen- und Volksbanken.
Die Bilder zeigen die Mannschaft der RVB und die mitgereisten Fans.

Traumreise gewonnen

Aurich, Juni 2017

Die Auricherin Johanne Hagen hat beim Gewinnsparen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) im Rahmen der Zusatzverlosung einen Reisegutschein im Wert von 5.000 Euro gewonnen. Für sie ist der Gewinn der Traumreise ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk.

Im Oktober folgt bereits die nächste, große Zusatzverlosung des VR-Gewinnsparens. Das Gewinnsparen kombiniert Sparen und Spannung miteinander: Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist der Spieleinsatz für die Soziallotterie. Neben Geldgewinnen zwischen 4 und 25.000 Euro finden Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Sachpreisen statt. Dabei profitieren nicht nur die Gewinnsparer von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Spieleinsatzes fließt in gemeinnützige Projekte und Institutionen vor Ort.

Das Foto zeigt die glückliche Gewinnerin Johanne Hagen mit Stephan Henninga, RVB-Vermögensberater, bei der Gewinnübergabe.

Scheckübergaben Regionalfonds

Mai - Juni 2017

Dank finanzieller Unterstützung aus dem Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) können Vereine in der Region ihre Projekte realisieren. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte:

  • Mit einer Unterstützung von 1.500 Euro konnte der Angelsportverein Uplengen e.V. einen neuen Angelplatz errichten, der auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu erreichen ist.
  • Die RVB hat die Anschaffung eines neuen Außenspielgeräts für den Spielkreis Pusteblume der Kirchengemeinde Wiesens mit 1.500 Euro bezuschusst.
  • Die RVB hat den RVB-Mittsommernachtslauf mit einer Spende von 2.500 Euro gefördert. Der Lauf startete am 23. Juni 2017 bereits in die siebte Runde.
  • Dank der finanziellen Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro konnte der Boßel- und Tischtennisverein Deternerlehe einen PKW-Anhänger zum Transport des Boßelsportgeräts anschaffen. Der Anhänger kommt darüber hinaus auch für die Vereinsjugend zum Einsatz.
  • Die Jugendgruppe des Deutschen Roten Kreuzes konnte dank einer Spende der RVB in Höhe von 400 Euro einen Notfallkoffer anschaffen. In dem Notfallkoffer befinden sich Utensilien, um Wunden und Verletzungen zu schminken. So können die Kinder unter Betreuung den Echtfall üben und zum Beispiel lernen, wie Wunden richtig behandelt werden.
  • Die RVB hat die Anschaffung von neuen Holzbänken für den Waldkindergarten Wiesmoor e.V. mit 400 Euro bezuschusst.
  • Die Modelfluggruppe Uplengen e.V. konnte dank einer Spende der RVB in Höhe von 800 Euro neue Maschinen und neues Werkzeug für ihre Werkstatt anschaffen.

Die Bilder zeigen beispielhaft einige symbolische Scheckübergaben.

DRK

Spielkreis Pusteblume

RVB-Mittsommernachtslauf

Änderungen im Aufsichtsrat der RVB

Aurich

Im Aufsichtsrat der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ergeben sich einige Änderungen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Gerdes (Bild links), wohnhaft in Aurich-Sandhorst, scheidet am 22.07.2017 mit Vollendung seines 65. Lebensjahres aus dem Aufsichtsrat der RVB aus.

Zu seinem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden hat der Aufsichtsrat der RVB Eugen Schonlau (Bild unten), Steuerberater aus Wittmund, ernannt. Das Amt des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden behält weiter Ralf Möhlmann, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Samtgemeinde Jümme.

Mit dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Manfred Gerdes geht ein „Urgestein“ von Bord, zumal er 27 Jahre lang im Aufsichtsrat der RVB mitgewirkt hat. Seine Wahl in den Aufsichtsrat erfolgte am 05.12.1990 im Zusammenhang mit der Fusion Raiffeisenkasse Langefeld, die damals von einem großen Unterschlagungsfall betroffen war, der unter dem Namen „Robin Hood“ bekannt wurde, mit der Volksbank Aurich eG. Die Bilanzsumme der Raiffeisenkasse Langefeld betrug damals vor der Fusion 29 Mio. DM. 1997 übernahm Gerdes den Vorsitz des Aufsichtsrates der Raiffeisen-Volksbank Aurich Wittmund eG. Am 16.05.2001 wurde er im Zusammenhang mit der Fusion der Raiffeisen-Volksbank Aurich Wittmund eG mit der Raiffeisen-Volksbank eG, Uplengen, wieder in den Aufsichtsrat gewählt. Seinerzeit hatte die Bank nach der Fusion 26 Aufsichtsräte, heute besteht das Gremium aus 11 Personen. Seit dem 12.02.2002 war Manfred Gerdes Vorsitzender des Aufsichtsrates der RVB und erhielt am 05.12.2015 zum 25-jährigen Aufsichtsratsjubiläum die Silberne Ehrennadel. Gerdes hat große Verdienste für die Bank in guten wie in „aufregenden Zeiten“ (Fusion Raiffeisenkasse Langefeld sowie RVB Aurich-Wittmund mit Uplengen-Remels) geleistet und nachhaltig die Bank geprägt. „Wir danken Manfred Gerdes für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, betont der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer.

Der künftige RVB-Aufsichtsratsvorsitzende Eugen Schonlau, Jahrgang 1959, ist Steuerberater und Geschäftsführer der Steuerberatungsgesellschaft Alpha-Schonlau GmbH in Wittmund. Er gehört dem Aufsichtsrat der RVB seit dem 02.05.2001 und somit bereits seit über 16 Jahren an.

Erfolgreiche Abschlussprüfung sowie Sieger beim Börsenspiel

Juni 2017

Ardjuna Arndts, ehemaliger Auszubildender der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB), hat die Ausbildung zum „Bankkaufmann" vor der Industrie- und Handelskammer in Emden erfolgreich abgeschlossen. Zukünftig wird er in der IT- und Prozessorganisiationsabteilung der RVB tätig sein.

Zudem hat er vor kurzem bei dem Börsenspiel der Auszubildenden der Raiffeisen- und Volksbanken im Gebiet Weser-Ems teilgenommen. Dabei hat er sowohl in der spekulativen als auch in der hochspekulativen Variante den dritten Platz erreicht.

Das Bild links zeigt Ardjuna Arndts nach der Zeugnisübergabe vor der Industrie- und Handelskammer in Emden. Auf dem Bild unten sehen Sie Ardjuna Arndts und Ulrich Bossler, Leiter des VR-Börsenspiels, bei der offziellen Siegerehrung im Ammerland Golf-Resort.

Sozialer Tag in der RVB

20. Juni 2017

Im Rahmen des Projekts "Schüler helfen leben" hat die Schülerin Marie Krallmann am 20.06.2017 für einen Tag ihre Schulbank gegen einen Arbeitsplatz getauscht und in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) tatkräftig unterstützt. Dort hat sie unter anderem in der Kasse in Aurich und in der Erlebnis- und Genussfiliale PIN* in Aurich die vielseitigen Tätigkeiten kennengelernt und teilweise selbstständig übernommen. Den Lohn für die Unterstützung spenden die SchülerInnen, die an dem Projekt teilnehmen, an "Schüler Helfen Leben". Dadurch helfen sie nicht nur Jugend- und Bildungsprojekte für Gleichaltrige in Südosteuropa und Jordanien, sondern haben durch dieses Projekt die Möglichkeit, einen Tag lang in ihren Traumberuf zu schnuppern.
Das Bild zeigt Marie Krallmann im PIN* in Aurich.

Erfolgreiche Weiterbildungen in der RVB

Juni 2017

Im Rahmen des berufsbegleitenden Bank Colleg-Studiums an der Genossenschaftsakademie in Rastede haben die folgenden MitarbeiterInnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) den Titel "Fachwirt/in für Bankwirtschaft (Bank Colleg)" erworben:
Kira Aukes und Wiebke Baumann, beide Kundenberaterinnen im Kundenzentrum Friedeburg, Neele Eden, Filialleiterin im Kundenzentrum Detern, Hendrik Rogge, Kundenberater im Kundenzentrum Wiesmoor, Gerrit Thiemann, Firmenkundenberater im Kundenzentrum Wiesmoor und Katharina Wagner, Firmenkundenassistenz im Kundenzentrum Remels. Das Bank Colleg vermittelt in fünf Semestern ein breites übergreifendes Wissen in den Bereichen Betriebs-, Bank- und Volkswirtschaft sowie im Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus konnten sich die Studierenden im Privat- oder Firmenkundengeschäft spezialisieren.

Außerdem hat unsere Mitarbeiterin Christine Mühlenbrock, Telefonberaterin im KundenServiceCenter, an der Genossenschaftsakademie in Rastede den Titel „Bankbetriebswirtin (BankColleg)“ erworben.
Der Schwerpunkt dieses zweisemestrigen Studiums, das auf die Fachwirtqualifikation aufbaut, lag im Bereich des Bankmanagements. Es wurden vertiefende Inhalte aus der Banksteuerung, der Bankorganisation, der Personalentwicklung sowie aus dem Vertriebs-, Projekt- und Risikomanagement vermittelt.

RVB-Mittsommernachtslauf startet in die nächste Runde

Juni 2017

Wie in den Vorjahren auch veranstaltet die Turngemeinschaft Wiesmoor von 1930 e.V. (TG Wiesmoor) mit Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ihren Mittsommernachtslauf. Dieser findet am 23. Juni ab 22:00 Uhr statt.

Die RVB fördert den Mittsommernachtslauf mit 2.500 Euro aus ihrem Regionalfonds. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte.

Das Foto zeigt RVB-Regionaldirektor Thomas Manott, Insa Santjer und Andreas Reiman von der TG Wiesmoor, Joachim Lammers, Vorsitzender der TG Wiesmoor und RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert (v.l.n.r.) bei der symbolischen Scheckübergabe.

Neuer Geldautomat der RVB in Westerende erfolgreich in Betrieb genommen

Juni 2017

Westerende. Ein neuer Geldautomat der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) im E-Center Thomas Bruns in Westerende wurde vor kurzem erfolgreich in Betrieb genommen.

„Wir haben uns aufgrund des Wachstums und des Zugewinns neuer Marktanteile im Einzugsgebiet Westerende entschieden, dort einen Geldautomaten zu installieren“, berichtet RVB-Bereichsleiterin Öffentlichkeitsarbeit Janina Golz. Die RVB habe diesbezüglich Gespräche mit Thomas Bruns geführt, in dessen E-Center am Dreekamp in Aurich die RVB bereits einen Geldautomaten betreibt.

Der neue Geldautomat der RVB befindet sich im Eingangsbereich des E-Centers Westerende und ist zu dessen Öffnungszeiten für alle Kunden zugänglich. „Wir hoffen, dass der Geldautomat einen Mehrwert für unsere Kunden aus Westerende darstellt und viel genutzt wird“, betont der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer.

Siegerehrungen beim 47. Internationalen Jugendmalwettbewerb

Emden, 31. Mai 2017

Landessieger Carina Aden, Tjalda Goes, Deike Hesse, Pascal Boße und Jann-Lucca Scheltwort (v.l.n.r.)

Der 47. Internationale Jugendmalwettbewerb "jugend creativ" der Raiffeisen- und Volksbanken ist erfolgreich beendet. In diesem Jahr ging es um das Thema: "Freundschaft ist… bunt.“ Der Wettbewerb motivierte allein im Bereich Weser-Ems fast 20.000 Schülerinnen und Schüler, sich in Bildern mit ihren persönlichen Träumen, Fantasie und Vorstellungen auseinander zu setzen.


In der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wurden rund 2.700 Bilder zur Bewertung eingereicht. Alle Sieger auf Ortsebene hatten im nächsten Schritt nochmal die Chance auf Landesebene einen Preis zu gewinnen. Dabei haben auch fünf TeilnehmerInnen von der RVB die fachkundige Jury überzeugt: Pascal Boße aus Friedeburg hat in seiner Altersgruppe den ersten Platz belegt (5. und 6. Schuljahr), Jann-Lucca Scheltwort aus Friedeburg hat unter den 3. und 4. Klässlern den dritten Platz gemacht, Tjalda Goes aus Südbrookmerland hat in der Altersgruppe 7. - 9. Klasse den zweiten Preis gewonnen, Deike Hesse aus Detern gewann mit ihrem Bild in ihrer Altersstufe (1. und 2. Klasse) den ersten Platz und Carina Aden hat in ihrer Altersgruppe 7. - 9. Schuljahr den dritten Platz belegt. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Landessieger aus Weser-Ems in der Malschule der Kunsthalle Emden geehrt. 

Azubi-Filiale in Aurich war voller Erfolg

29. Mai - 02. Juni 2017

Vom 29.05.2017 - 02.06.2017 war das Kundenzentrum Aurich der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) fest in den Händen von elf Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres. Ganz unter dem Motto "Fit for Finance" haben die Auszubildenden vom Service bis hin zur Beratung die Zweigstelle geleitet, wobei sie sich vor allem jungen Kunden zugewendet haben. Das "gestandene Bankpersonal" hat sich während der Woche im Hintergrund gehalten.
Neben dem alltäglichen Bankgeschäft wurden verschiedene Seminare angeboten, bei denen die Teilnehmer wertvolle Tipps und Tricks für die Zukunft erhalten haben.  Dazu haben die Auszubildenden verschiedene Schulklassen eingeladen. Es wurden zum Beispiel Social-Media-Schulungen angeboten, in der die jungen Teilnehmer die Gefahren im Internet kennenlernen konnten. Zudem hielten die Auszubildenden Vorträge über das Thema Börse.
Des Weiteren hatten die Auszubildenden verschiedene Aktionen vorbereitet. So konnten sich Kunden zum Beispiel an frisch gemixten Smoothies und frischem Obst bedienen.


„Die Azubifiliale war ein großer Erfolg. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, die Planung und Organisation dieses Projekts eigenständig durchführen zu dürfen. Wir Azubis finden es gut, dass uns bereits in der Ausbildung so viel zugetraut wird und wir Freiraum in der Gestaltung unserer Azubi-Filiale hatten. Eine tolle Erfahrung, die wir machen durften“, so Auszubildenendensprecherin Sabrina Reiners.
Auf den Bildern erhalten Sie einige Eindrücke von der Woche.

Raiffeisen-Volksbank eG: Sieger im Test Geschäftskundenberatung

Aurich, Mai 2017

Das Team der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) kann sich über eine wichtige Auszeichnung freuen. Es hat im „FOCUS-MONEY CityContest 2017“ die besten Ergebnisse in der Geschäftskundenberatung erzielt und ist damit Testsieger in Aurich. Bereits zum 8. Mal testet das Institut für Vermögensaufbau (IVA) die Qualität der Bankberatung in über 200 deutschen Städten. Für den Bereich Geschäftskunden geht der Test ins dritte Jahr. In Kooperation mit FOCUS-MONEY wird jeweils die Bank ausgezeichnet, die insgesamt die beste Beratungsleistung und den überzeugendsten Service bietet.

Weitere Informationen dazu lesen Sie hier.

Vertreterversammlung 2017

Middels, 23. Mai 2017

Im Rahmen der diesjährigen Vertreterversammlung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wurde RVB-Regionaldirektorin Daniela Jungenkrüger mit Wirkung vom 23.05.2017 die Prokura verliehen.

Außerdem ergeben sich Veränderungen im Aufsichtsrat der RVB: Der Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Gerdes wird im Laufe des Jahres 2017 mit Vollendung seines 65. Lebensjahres aus dem Aufsichtsrat ausscheiden. Zudem hat Theo Bohlen mit Wirkung vom 06.02.2017 sein Aufsichtsratsmandat aus persönlichen Gründen niedergelegt. Beide nehmen/nahmen ein Aufsichtsratsmandat für den Kundenbereich Aurich wahr. Im Rahmen der Vertreterversammlung wurden Maike Garrels-Gembler, Optikermeisterin und Geschäftsführerin der Garrels Optik Akustik GmbH, sowie Jörg-Detlef Gauger, Geschäftsführer der Werkstätten für behinderte Menschen Aurich-Wittmund gGmbH, neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Wie auch schon in den Vorjahren konnte die RVB auf ihrer Vertreterversammlung 2017 gute Ergebnisse präsentieren. Das historische Niedrigzinsniveau und die zunehmenden Anforderungen im Bereich der Regulatorik stellen die Banken vor neue Herausforderungen. Die RVB setzt jedoch mit ihrem Geschäftsmodell weiterhin auf gelebte Kundennähe, sowohl regional als auch digital, und zeigt mit den nach wie vor guten Ergebnissen, dass dieser Kurs erfolgreich ist. Im Jubiläumsjahr des 111-jährigen Bestehens der RVB stellte der RVB-Vorstandsvorsitzende Johann Kramer insbesondere die Kombination aus Tradition und Moderne sowie von "Regional und Digital" dar und ging auf die Veränderungen der Rahmenbedingungen, der Technik, der Gesellschaft, des Kundenverhaltens sowie der RVB ein.

Die RVB konnte ihre Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2016 um rund 4% auf 1,64 Mrd. Euro steigern und gehört damit nach wie vor zu den großen Raiffeisen- und Volksbanken in Norddeutschland. Auch das bilanzielle Kreditvolumen ist auf 1,11 Mrd. Euro gestiegen. Trotz des Niedrigzinsniveaus und einer hohen Konsum- und Investitionsneigung sind außerdem die Kundeneinlagen auf 1,09 Mrd. Euro weiter gestiegen.

Detaillierte Informationen und Zahlen finden Sie im Jahresbericht 2016.

Die Bilder zeigen die diesjährige Vertreterversammlung in Middels am 23. Mai 2017.

Gewerbeschau in Wittmund

Wittmund, 19.-21. Mai 2017

Am vergangenen Wochenende fand in Wittmund wieder die alljährliche Gewerbeschau statt. Die Besucher erwarteten über 130 Aussteller aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Gewerbe. An dem Stand der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) konnten Besucher sich unter anderem über digitale Angebote der RVB informieren und außerdem an einem Gewinnspiel teilnehmen. Darüber hinaus standen Mitarbeiter der RVB Immobilien GmbH für Fragen zur Verfügung.

Das Bild zeigt RVB-Mitarbeiter Sarah Hinrichs und Marco Engelkes beim RVB-Messestand.

Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“ belegt den ersten Platz

Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Uplengen (OBS Uplengen) haben mit ihrem Projekt, der Gründung einer Schülergenossenschaft  „Sülvstmaakt“, den ersten Platz bei dem diesjährigen easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung belegt und dürfen sich über einen Geldpreis in Höhe von 8.250 Euro freuen.


Im Schuljahr 2016/2017 hatten die Schüler das Großprojekt gestartet – die Gründung einer Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“.
Eine Schülergenossenschaft ist eine besondere Form einer Schülerfirma. Die mittlerweile 49 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs lernen viele geschäftliche Dinge über Genossenschaften und Betriebe kennen. Die praktischen Kenntnisse der Jugendlichen steigern sich täglich – sei es in der Bearbeitung von Holz, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik oder, ganz neu und innovativ an der Schule, in Form zweier 3D-Drucker.
So haben es sich die Jugendlichen mit ihrer Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“ zur Aufgabe gemacht, die unterschiedlichen Altersgruppen der Gemeinde Uplengen zu unterstützen. Sie fertigen beispielsweise überdimensionale Brettspiele wie „Mensch ärgere dich nicht" oder Seniorenpuzzle mit lokalen historischen Motiven für Senioren mit Sehbehinderung oder motorischen Einschränkungen an. Spezielle Brillen ermöglichen es ihnen, sich in die Lage von Senioren zu versetzen und ihre Produkte so optimal an deren Bedürfnisse anpassen zu können.
Unterstützt wird die Schülergenossenschaft von der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) als Kooperationspartner. Die RVB steht als genossenschaftliche Bank hinter dem Großprojekt und hilft in sämtlichen Dingen rund um die Rechtsform der Schülerfirma.


Anfang 2017 hat sich die Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“ bei dem easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung beworben. Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wurde 2010 ins Leben gerufen und 2011 zum ersten Mal verliehen. Ziel ist es, das soziale Engagement von Projekten nachhaltig zu unterstützen und zu würdigen und so die finanzielle Allgemeinbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken. In einer Online-Abstimmung auf der Seite für Finanzielle Bildung hatte jeder die Möglichkeit, die eingereichten Projekte mit einer Stimme zu unterstützen. Die 50 Projekte mit den meisten Online-Stimmabgaben erhielten jeweils 3.000 Euro und die 100 weiteren Projekte jeweils 1.000 Euro. Darüber hinaus hat eine Jury aus den „Top 50“-Projekten der Online-Abstimmung fünf Projekte ausgewählt, die sich jeweils über eine Prämie von zusätzlichen 5.000 Euro freuen durften.
Die Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“ war dank rund 1.450 Klicks bereits unter den „Top 50“ der Projekte gelandet. Die zehnköpfige Jury kürte das Projekt dann als eines der Siegerprojekte. „Die Jury ist sich einig und überreicht diesem außerordentlichen zukunfts- und inklusionsorientierten Projekt zur Bereicherung der gesamten Gemeinschaft den easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung“, hieß es auf der Facebook-Seite von easyCredit.

Am Mittwoch, den 17. Mai, fand die Siegerehrung des easyCredit-Preises für Finanzielle Bildung 2017 in Nürnberg statt. Das Programm der Preisverleihung startete mit einem Mittagsimbiss, wo sich die Siegerprojektgruppen kennen lernen konnten. Anschließend erfolgte die Preisverleihung. Die Gewinner waren sichtlich stolz und manch einer musste sogar eine Träne verdrücken. Moderiert wurde das Programm von der Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali und auch von ihr gab es viel Lob für das Projekt. RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg war bei der Preisverleihung ebenfalls als „Projektpate“ dabei und freute sich gemeinsam mit den Schülern über den ersten Platz.


Das Foto zeigt RVB-Regionaldirektor Carl-Heinz Kloppenburg, Konrektor Klaas Krieger, Lehrerin Tanja Ostendorf, Vorstandsvorsitzender der Teambank Alexander Boldyreff, Vorstandsmitglied der Teambank Dr. Christiane Decker und gleichzeitig Stiftungsvorsitzende sowie die Mitglieder der Schülergenossenschaft „Sülvstmaakt“ der OBS Uplengen.

Scheckübergaben Regionalfonds, VR-Stiftung und RVB-Bürgerstiftung

März – Mai 2017

Bild: Vortanz (ON)

Dank finanzieller Unterstützung aus dem Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB), der VR-Stiftung und der RVB-Bürgerstiftung Ostfriesland können Vereine in der Region ihre Projekte realisieren. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte. Die VR-Stiftung der Raiffeisen- und Volksbanken in Norddeutschland unterstützt gemeinnützige Projekte, wie beispielsweise die Förderung von Kunst und Kultur, von Erziehung und Bildung, von Maßnahmen für hilfsbedürftige Menschen sowie von kulturellen und sozialen Vorhaben. Mit der RVB-Bürgerstiftung Ostfriesland werden Projekte gefördert, die kulturelle, soziale, bildungspolitische sowie gemeinnützige Zwecke unterstützen:


- Der Kultur und Heimatverein Großefehn e.V. konnte das Projekt „Historische Orte in Großefehn“ realisieren und in diesem Zusammenhang Zeittafeln an historischen Orten in der Gemeinde Großefehn aufstellen. Auf den Zeittafeln werden diese historischen Orte mit Wort und Bild beschrieben. Außerdem werden auch QR-Codes angegeben, die auf eine Website verlinken sollen. Die RVB hat das Projekt mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro aus ihrer RVB-Bürgerstiftung gefördert.

- Der Förderverein der Grundschule Detern e.V. konnte zwei neue Hobelbänke für den Werkunterricht anschaffen. In der Grundschule Detern wurde das Fach Werken in den Lehrplan aufgenommen, da den Kindern die kreative Arbeitsgemeinschaft Werken so gut gefallen hat. Bisher konnten immer nur acht Kinder gleichzeitig an den Werkbänken arbeiten, da nur zwei Werkbänke für jeweils vier Kinder zur Verfügung standen. Mit der Anschaffung zwei weiterer Hobelbänken können nun alle Kinder einer Schulklasse gemeinsam arbeiten. Die RVB hat die Anschaffung mit 1.000 Euro aus ihrem Regionalfonds unterstützt.

- Der Posaunenchor Aurich-Middels konnte dank finanzieller Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro eine neue Zugposaune anschaffen.

- Der Förderverein MS Moornixe e.V. konnte ein neues Fahrgastschiff anschaffen. Mit diesem Schiff, der MS „Wiesmoor“, werden Kanalfahrten auf dem Nordgeorgsfehnkanal für bis zu 50 Personen durchgeführt. Die RVB hat den Verein mit einer Spende von 5.500 Euro aus der VR-Stiftung und ihrem Regionalfonds finanziell unterstützt.

- Dank finanzieller Unterstützung der RVB in Höhe von 1.000 Euro konnte der Schützenverein Tannengrün Wallinghausen einen Rasenmähertrecker anschaffen.

- Die Dorfgemeinschaft Schirum hat einen Spende aus dem Regionalfonds der RVB in von 500 Euro für eine neue Thekenanlage erhalten.

- Die RVB hat die Anschaffung neuer Trainingsjacken für den BV „Fortuna“ Schirum-Ostersander in Höhe von 500 Euro finanziell aus ihrem Regionalfonds unterstützt.

- Dank einer Spende der RVB in Höhe von 1.000 Euro hat der Rassekaninchenzuchtverein Aurich neue Ausstellungskäfige anschaffen können.

Die Bilder zeigen beispielhaft einige symbolische Scheckübergaben.

Siegerehrungen Börsenspiel 2017

Die Siegergruppen des diesjährigen Börsenspiels „School-Broker 2017“ der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) wurden vor kurzem geehrt und konnten sich jeweils über Geldpreise freuen: Der erste Platz ging mit 500 Euro an die Gruppe „The fantastic Four“ von der KGS Wittmund, die Zweitplatzierten „Boersenclub“ der Schule Altes Amt Friedeburg durften sich über 200 Euro freuen und der dritte Platz ging an „Simply the best1“ von der Schule Altes Amt Friedeburg mit 100 Euro Preisgeld. Die Plätze vier bis sieben bekamen jeweils 50 Euro. Als Andenken an das Börsenspiel erhielten die Schulsieger jeweils historische Aktien. Die SchülerInnen konnten bei dem Börsenspiel über einen Zeitraum von zwei Monaten spielerisch das Börsengeschehen erkunden. Die Aufgabe bestand darin, einen anfänglichen fiktiven Depotbestand von 50.000 Euro durch geschickte Anlagen zu vermehren. In diesem Jahr nahmen 69 Teams mit insgesamt über 280 SchülerInnen aus dem Geschäftsgebiet der RVB teil. Das Bild zeigt die Siegerehrung in Remels.

Genossenschaftsidee ist jetzt Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Die Genossenschaftsidee wurde in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Die Liste des immateriellen Kulturerbes zeigt die unterschiedlichen menschlichen  Darstellungsweisen aus aller Welt. Es stellt den großen Ideenreichtum der einzelnen Weltregionen dar und würdigt diese Einzigartigkeit in Form der Ernennung zur Liste des Immateriellen Weltkulturerbes.

Die Genossenschaftsidee ist vor 160 Jahren aufgekommen und noch immer aktuell. Diese ist nicht nur in der Bankenbranche vertreten, sondern auch in anderen unterschiedlichsten Feldern des Lebens, zum Beispiel in der Landwirtschaft, im Handel und im Wohnungsbau. Auch neue Herausforderungen (wie z.B. die Digitalisierung und der Netzausbau) können gemeinschaftlich in Genossenschaften bewältigt werden. Bei einer Genossenschaft steht nicht die vorrangige Absicht Gewinn zu erzielen im Vordergrund, sondern Menschen mit gemeinsamen Interessen zur Erreichung gemeinsamer Ziele zusammenzubringen, welches auch kulturell von wichtiger Bedeutung ist. Prinzipien einer Genossenschaft sind dabei unter anderem Solidarität, Hilfe zur Selbsthilfe, Verantwortung und Demokratie.  Durch die Aufnahme der Genossenschaftsidee in die Liste des Immateriellen Kulturerbes wird verdeutlicht, wie wichtig diese Prinzipien nach wie vor sind.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Nicolai Friedrich verzaubert Publikum

Aurich, 27. April 2017

Der Mentalmagier und Zauberer Nicolai Friedrich hat anlässlich des 111-jährigen Jubiläums der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) in 2017 in der Auricher Stadthalle seine mentalmagische Bühnenshow präsentiert. Bereits 2012 war Nicolai Friedrich auf Einladung der RVB in der Auricher Stadthalle aufgetreten und hatte damals sein Publikum begeistert, so dass die RVB ihn zum Jubiläumsjahr in 2017 erneut einlud.

Mit einer Mischung aus verblüffender visueller Zauberkunst, mitreißender Comedy und unerklärlichen Mentalexperimenten, schaffte es Nicolai Friedrich in die Köpfe seiner Zuschauer einzudringen und sein Publikum zu „verzaubern“. Auf der Jubiläumsveranstaltung der RVB präsentierte Friedrich ein abwechslungsreiches Programm: Er ließ ein einfaches Seil endlos erscheinen, zauberte dem Seil drei und auch vier Enden und ließ diese wieder verschwinden. Sogar die Lottozahlen, die zuvor vom Publikum ausgewählt wurden, konnte er vorhersehen, inklusive der Superzahl. Darüber hinaus erriet er Geburtsdaten von einem zufällig ausgewählten Zuschauer. Als Höhepunkt der Show schaffte es Friedrich einen kleinen Tisch mit einer Kerze darauf zum Schweben zu bringen. Dazu holte er eine Zuschauerin zu sich auf die Bühne, die sich selbst von dem schwebenden Tisch überzeugen konnte. Dem Publikum bewies er während seiner ganzen Vorstellung: Nichts ist, wie es scheint. „Wir können immer entscheiden, ob und wie wir Dinge wahrnehmen wollen“, so Nicolai Friedrich.
Abschließend stand der Mentalmagier und Zauberer noch für Gespräche und Signierungen seines Buches zur Verfügung.

1. Etappe Ossiloop

2. Mai 2017

Am 2. Mai 2017 startete der diesjährige 36. Ossiloop mit der ersten Etappe von Bensersiel nach Dunum. Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ist zusammen mit anderen ostfriesischen Raiffeisen- und Volksbanken bereits seit 1987 Sponsor des Ossiloops und jedes Jahr geht auch ein RVB-Läuferteam an den Start. In diesem Jahr haben sich 34 RVB-LäuferInnen angemeldet, davon 29 "Dörlooper". Um sich auf den Ossiloop vorzubereiten, haben die Mitarbeiter der RVB in den vergangen Monaten an verschiedenen Orten in dem Geschäftsgebiet der RVB Lauftreffs organisiert.

Zukunftstag bei der RVB

Aurich, 27. April 2017

Bei dem diesjährigen Zukunftstag der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben sieben junge Menschen vielseitige Einblicke in das Berufsfeld des Bankkaufmanns bzw. der Bankkauffrau bekommen.

Die RVB-Mitarbeiter Maike Kiekheben, Antke Jütting, Inka Heuermann sowie Auszubildender Renke Jelken informierten hierbei die SchülerInnen der 8.-13. Klassen über die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgaben in einer Bank. Zudem wurden der Umgang mit Bargeld und die Besonderheiten des Online-Bankings thematisiert. Bei einem Rundgang durch das Kundenzentrum Aurich lernten die Teilnehmer die vielseitigen Tätigkeiten eines Bankers kennen und bekamen einen interessanten Einblick in den Kassenbereich. Die Ausbildungsleiterin Antke Jütting präsentierte darüber hinaus die Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in der RVB, um den SchülerInnen mögliche Wege nach dem Schulabschluss aufzuzeigen. Die RVB bietet Schülern bereits zum fünften Mal die Möglichkeit, den Zukunftstag in einer Bank zu absolvieren. „Die Resonanz war wieder durchweg positiv. Der Zukunftstag hat den Schülern und auch uns als Mitarbeitern viel Spaß bereitet“, bekräftigt Antke Jütting. Auch im nächsten Jahr möchte die RVB interessierten Schüler wieder die Teilnahme am Zukunftstag ermöglichen.

„School-Broker 2017“ - Die Gewinner

10. April 2017

Das Börsenspiel „School-Broker 2017“ der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ist zu Ende. 69 Gruppen nahmen in diesem Jahr daran teil. Sie hatten die Aufgabe, einen fiktiven Depotbestand von 50.000 Euro durch geschickte Käufe und Verkäufe an der Börse in einem Zeitraum von zwei Monaten zu vermehren. In diesem Jahr setzte sich eine Gruppe der KGS Wittmund durch. Die Gruppe "The fantastic Four" steigerte ihr Anfangskapital von 50.000 Euro innerhalb von 2 Monaten auf 53.691,65 Euro. Insgesamt schafften es sieben Gruppen von fünf Schulen (KGS Wittmund, Schule Altes Amt Friedeburg, Oberschule Uplengen, Ulricianum Aurich, KGS Großefehn) auf das Treppchen und durften sich über Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro freuen.

Fotoausstellung in der RVB in Detern

Seit Montag, dem 20. März 2017, stellt die Fotogruppe Augustfehn (FGA) im Kundenzentrum der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) in Detern Fotos zu dem Thema „Mein Lieblingsbild“ aus.

Die FGA besteht seit Oktober 2014 und trifft sich seitdem jeden 1. Dienstag im Monat um 20 Uhr im Vereinshaus des Ortsvereins Augustfehn I im „Letas-Haus“, Stahlwerk Str. 49. Die Teilnehmer  wollen durch eigenes, auch exemplarisches Tun und kritische Bildbetrachtung den fotografischen Blick und ihre fototechnischen Kenntnisse verbessern. Hierbei wird jeden Monat das zu gestaltende Thema gemeinsam beschlossen. Dieses kann fototechnischer oder motivbezogener Art sein. Die Teilnehmer der FGA bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. So sind unter den Teilnehmern Anfänger, wie auch Fortgeschrittene, die Erfahrungen mit der Fotobearbeitung am Computer mitbringen. Alle haben die gleiche Motivation. Sie wollen der Fotografie Ausdruck verleihen und interessante oder stimmungsvolle Fotos machen. Außerdem führen sie gemeinsame Ausstellungen durch, an der sich jeder Teilnehmer beteiligen kann.

Die Ausstellung kann vom 20. März bis zum 13. April 2017 während der Öffnungszeiten in der Kundenhalle der RVB in Detern besichtigt werden.

Das Foto zeigt einige Gruppenmitglieder der FGA mit RVB-Filialleiterin Neele Eden im Kundenzentrum in Detern.

RVB bekommt neues IT-System

Im Sommer 2015 haben die beiden Rechenzentralen der Genossenschaftlichen Finanzgruppe – GAD eG und Fiducia AG – fusioniert und heißen nun Fiducia und GAD IT AG. Aufgrund dessen werden alle Banken bis Ende 2019 ein einheitliches IT-System basierend auf dem System der bisherigen Fiducia AG bekommen. Die Umstellung betrifft rund 400 Banken, einschließlich der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB).

In diesem Zusammenhang startete die RVB bereits Mitte März 2017 das 12-monatige Projekt zusammen mit fünf anderen Volks- und Raiffeisenbanken aus Ostfriesland, um sich auf die große Vereinheitlichung vorzubereiten. Es finden dazu gemeinsame Schulungsblöcke im Kundenzentrum der RVB in Aurich statt, in der die verschiedenen Banken mit ihren KollegInnen aus den Fachabteilungen geschult werden. Die ersten Schulungsblöcke sind diese Woche gestartet. Die finale Systemumstellung findet am 24.03.2018 statt.

Die Umstellung umfasst einen kompletten Neuaufbau der Informationstechnik (IT), damit alle Kunden und Kontodaten umgestellt werden. Die RVB wird dabei von der Volksbank Hohenzollern-Balingen eG (Voba Hoba) unterstützt, die bereits langjährige Erfahrungen mit dem neuen IT-System hat. Vor Kurzem hat der Vorstand der RVB zusammen mit dem Projektkernteam und einigen KollegInnen aus den Fachabteilungen diese Volksbank im Süden Deutschlands besucht und erste Einblicke in das neue Bankverfahren erhalten.

Das Bild zeigt den Besuch der RVB bei der Voba Hoba.

Praktikant in der RVB

Im Januar hat Jelko Hinrichs bei der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) Einblicke in den Beruf des Bankkaufmanns bekommen. Er hat ein Praktikum bei der RVB absolviert und die Funktionen und Arbeitsplätze kennengelernt. Hierbei hat er sich zum Beispiel die Kasse, die Arbeit von Servicemitarbeitern und die Tätigkeiten der Baufinanzierungs-, Vermögens- und Firmenkundenberater angeschaut und die Mitarbeiter tatkräftig bei ihren Aufgaben unterstützt. Das Bild zeigt den Praktikanten Jelko Hinrichs, welches er in der Marketing-Abteilung zusammen mit RVB-Mitarbeiter Ingo Penning erstellt hat.
Weitere Informationen und die Möglichkeit einer Bewerbung zum Praktikum bei der RVB finden Sie hier.

Landwirtsfrauenseminar 2017 in der RVB

Remels, 17. März 2017

Auch dieses Jahr fand wieder das Landwirtsfrauenseminar in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) in Remels statt. Über 60 Teilnehmerinnen waren der Einladung der RVB gefolgt und erlebten einen abwechslungsreichen Tag.
Nach einer Begrüßung durch RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert, hielt Pastorin Ricarda Rabe einen Vortrag zu dem Thema „Krise – Katastrophe oder Chance?“. Danach referierte Harm Bleeker, Leiter der Abteilung Electronic Banking der RVB, über „Megatrend Digitalisierung – Auswirkungen im Alltag“. Im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen im Hotel „Uplengener Hof“ sprach Insa Alter, Beraterin der Bezirksstelle Ostfriesland der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, über „Milchviehhaltung heute – Wege aus der Arbeitsfalle?“. Abschließend zog RVB-Fimenkundenberater Günter Doyen ein Fazit und beendete damit das ganztägige Seminar.

RVB lockert nachhaltig Dresscode

März 2017

Foto: Frerichs/ON

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) geht neue Wege und führt nun dauerhaft einen „Business Casual“-Dress für ihre Mitarbeiter ein. In den Monaten Januar und Februar hatte die RVB in ihren Kundenzentren Aurich, Holtrop, Großefehn und Wiesmoor sowie in den Filialen Wallinghausen und Schirum den Dresscode bewusst im Rahmen einer Testphase gelockert, um Erfahrungen zu sammeln und Kunden- und Mitarbeiterreaktionen zu erfragen. Die größte Änderung hierbei war die Aufhebung der Krawattenpflicht sowie die Zulassung von schicken Jeans in Kombination mit einem Hemd und Sakko für die Herren und die Zulassung von schicken Jeanshosen in Kombination mit einem Blazer für die Damen. Die RVB hat in den vergangenen Wochen viele positive Reaktionen erhalten und hätte nicht mit so viel öffentlicher Resonanz gerechnet. „Einige Mitarbeiter, die vorher eher skeptisch waren, ihre Krawatte abzulegen, haben den neuen gelockerten Dresscode auch aufgrund der Kundenreaktionen für sich entdeckt“, berichtet RVB-Vorstandsvorsitzender Johann Kramer. Die Testphase im gelockerten Dresscode war ein voller Erfolg, so dass der neue Dresscode „RVB Business Casual“ künftig im gesamten Geschäftsgebiet der RVB umgesetzt wird.


Das Foto zeigt RVB-Vorstandsvorsitzenden Johann Kramer (von links) sowie die Mitarbeiter Joachim Hobbie, Timo Buß, Daniela Jungenkrüger, Stephan Hardy, Janina Habben und Eric Bootjer.

Scheckübergaben Regionalfonds

November 2016 – Februar 2017

Dank finanzieller Unterstützung aus dem Regionalfonds der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) konnten Vereine in der Region ihre Projekte realisieren. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte:

- Der gemischte Chor Groß- und Kleinoldendorf konnte dank finanzieller Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro 24 neue Trachtenjacken anschaffen.

- Durch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 600 Euro konnten für die Handballdamenmannschaft des TSV Holtrop neue Handbälle bezahlt werden.

- Mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro konnte der Bürgerverein Bentstreek einen E-Scooter anschaffen. Damit soll die Mobilität gerade für ältere Menschen in ländlichen Bereichen erhalten bleiben. Der Verein stellt die E-Scooter zum Ausleihen zur Verfügung.

- Der SV Großefehn e.V. konnte mit einer Spende von 1.000 Euro wieder den RVB-Jugend-Cup ausrichten. Bei dem Turnier sind Mannschaften aus der Region von der G- bis zur C-Jugend gegeneinander angetreten.

- Der KBV „Free weg“ Edenserloog-Werdum e.V. konnte mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 1.500 Euro neue Trainingsanzüge anschaffen.

- Dank einer Spende in Höhe von 5.000 Euro konnten Erstklässler im Altkreis Aurich mit hochwertigen Fahrradhelmen ausgestattet werden.

RVB-Seniorentreffs 2017 gut besucht

Aurich/Friedeburg/Großefehn/Uplengen-Remels/Wiesmoor/Wittmund, Februar 2017

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) hat im Februar 2017 in allen Kundenbereichen wieder die traditionellen regionalen RVB-Seniorentreffs veranstaltet. Für die neun Veranstaltungen in Aurich-Middels, Bentstreek, Filsum, Holtrop, Großefehn, Uplengen-Remels und Wittmund haben sich insgesamt über 2.000 Personen angemeldet.
Das Rahmenprogramm beinhaltete eine Mischung aus Information, gemeinsam gesungenen Liedern sowie Gesprächen. Nach einem Kurzbericht über das RVB-Geschäftsjahr 2016 durch RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert, gingen die Regionaldirektoren der RVB auf besondere regionale Ereignisse ein und gaben einen Ausblick auf 2017. Anschließend referierten Heinz-Artur Schnau, RVB-Bereichsleiter des Vermögensmangements, und RVB-Vermögensberaterin Angelika Nagel an den einzelnen Nachmittagen über das Thema „Niedrigzinschancen nutzen“.

Die Veranstaltungen wurden durch musikalische Einlagen von „HERO“ dem singenden Ostfriesen begleitet. Ein Höhepunkt bildete die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Alle Mitglieder mit Mitgliedschaften von 50, 60, 70 sowie 75 Jahren erhielten eine Ehrenurkunde. So wurden bei den Seniorentreffs in 2017 insgesamt über 300 Mitglieder geehrt.

Schulklassen in der RVB als Reporter unterwegs

Aurich, Februar 2017

Die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Walle, Plaggenburg und Weene und die Schüler der achten Klasse der Haupt- und Realschule Moordorf waren kürzlich als Nachwuchsreporter in der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) unterwegs. Die verschiedenen Schulklassen nehmen an dem medienpädagogischen Projekt „Leseleuchten“ der Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO) und den Raiffeisen- und Volksbanken in Ostfriesland teil und haben in diesem Zuge das RVB-Kundenzentrum in Aurich besucht. Bei dem Projekt schreiben die teilnehmenden Schulklassen jeweils einen Bericht über die Firma oder Institution, die sie besichtigen.

„Wir haben mit den Schulklassen allgemeine Themen rund um die RVB besprochen und außerdem eine Bankbesichtigung gemacht, bei der die Schüler zum Beispiel den Tresorraum und den Kassenbereich in Aurich näher unter die Lupe nehmen durften“, erklärt RVB-Kundenberater Marcel Sander, der die Gruppen begleitet hat. Bei jeder Besichtigung gab es für die Schüler einen besonderen Schwerpunkt. So konnte beispielsweise eine Schulklasse mit dem Vorstandsvorsitzenden Johann Kramer in einem Interview viele Fragen rund um das Thema Bank klären. Eine andere Schulklasse hat sich näher mit ausländischer Währung beschäftigt, welche Sicherheitsmerkmale es bei Geldscheinen gibt und wie ein Geldautomat im Detail funktioniert. „Wir sind gespannt auf die Berichte der Schüler und freuen uns sehr, dass ihnen die Bankbesuche so viel Spaß gemacht haben. Schulklassen und Kindergartengruppen sind bei uns für Bankbesichtigungen immer herzlich willkommen“, erzählt Inka Heuermann, die die Schulklassen ebenfalls betreut hat.

RVB lädt Werkstätten für behinderte Menschen ein

Aurich/Remels/Wittmund, 14. Februar 2017

Die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben vor kurzem Beschäftigte der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) zu einem Gegenbesuch in die RVB eingeladen. Im vergangenen Oktober haben die Auszubildenden ein einwöchiges Praktikum in den WfbM absolviert und dabei eng mit den Beschäftigten zusammengearbeitet. ,,Für diese lehrreiche und besonders wertvolle zwischenmenschliche Erfahrung in den WfbM wollten wir uns mit einem Gegenbesuch bei den Beschäftigten bedanken'', erzählt Auszubildender Hendrik Rosendahl. Den Gegenbesuch haben die Auszubildenden eigenständig in den Kundenzentren Aurich, Remels und Wittmund organisiert und den Beschäftigten bei Kaffee, Tee und Kuchen ihren Arbeitsalltag in der Bank vorgestellt. Anschließend gab es eine Führung durch die Bank, bei der die Beschäftigten zum Beispiel im Kassenbereich einen Einblick bekommen konnten, wie Geld gelagert wird und wie Geld in die Geldautomaten gelangt. „Wir werden dieses Projekt wohl noch lange als sehr lehrreiche und besonders wertvolle zwischenmenschliche Erfahrung in guter Erinnerung behalten. Für beide Seiten war das Projekt ein spannender und interessanter Einblick in die Arbeitswelt des anderen, welchen ich nicht missen möchte“, ergänzt Auszubildende Heike Janßen, die den Gegenbesuch in Aurich mitgestaltet hat. 

Die Bilder zeigen die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres mit den Beschäftigten in den verschiedenen Kundenzentren Aurich, Remels und Wittmund.

RVB verteilt VR-Bobbycars an Kindergärten und Spielkreise

Aurich/Friedeburg/Großefehn/Uplengen-Remels/Wiesmoor/Wittmund

Im Rahmen einer Sonderaktion zum Jahresschluss hat die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) für 10.000 Euro Bobbycars im VR-Design angeschafft. Diese wurden in den vergangenen Wochen an Kindergärten und Spielkreise im gesamten Geschäftsgebiet der RVB verteilt. ,,Wir wollten den umliegenden Kindergärten und Spielkreisen etwas Gutes tun und haben uns deshalb zum Jahresschluss diese besondere Aktion überlegt'', erzählt Daniela Jungenkrüger, RVB-Regionaldirektorin für den Bereich Aurich.
 ,,Die Kinder freuten sich riesig und das Design der Bobbycars kommt sehr gut an'', so Jungenkrüger weiter. Die Bilder zeigen symbolisch einige RVB-MitarbeiterInnen bei der Übergabe der VR-Bobbycars. 

RVB holt ersten Platz beim "Azubi-Oskar 2017''

Rastede, 09. Februar 2017

Foto: Thorsten Ritzmann

Die Auszubildenden der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben beim "Azubi-Oskar 2017'' in der Genossenschaftsakademie in Rastede den ersten Platz belegt. Der Azubi-Oskar ist ein Wettbewerb bei dem Auszubildende von Volks- und Raiffeisenbanken Projekte vor einer Jury vorstellen, die sie selbst organisiert und durchgeführt haben. Eine Jury kürt dann im Anschluss den Gewinner. Die Arbeitsgemeinschaft der Raiffeisen- und Volksbanken in Weser-Ems hatte in diesem Jahr wieder die 60 Mitgliedsbanken in Weser-Ems dazu eingeladen, die im Laufe des vergangenen Jahres durchgeführten Projekte zu präsentieren.

Die RVB-Auszubildenden Lena Schoone, Ardjuna Arndts, Sarah Hinrichs und Fabian Weber haben diese Gelegenheit genutzt und beim diesjährigen Azubi-Oskar ihr Projekt "Digitalisierungscoaching" vorgestellt. Im Rahmen des Projektes der jungen MitarbeiterInnen stand im Vordergrund, die 300 Mitarbeiter der gesamten RVB in Einzelgesprächen rund um das Thema "Digitalisierung'' zu schulen. Dabei konnten individuelle Fragen um das immer bedeutsamere Thema "Digitalisierung'' geklärt werden und Schwerpunkte, je nach Kenntnisstand der jeweiligen Mitarbeiter, gesetzt werden.

Mit ihrer Vorstellung konnten die RVB-Auszubildenden die 25-köpfige Jury vollends überzeugen und dürfen sich nun über den Titel "Azubi-Oskar 2017" freuen. Das Foto oben links zeigt die RVB-Auszubildenden Fabian Weber, Ardjuna Arndts, Lena Schoone und Sarah Hinrichs mit Akademieleiter Genossenschaftsakademie Weser-Ems Dr. Gerhard Kroon (l.) sowie Geschäftsführer Harald Lesch (r.). Das untere Bild zeigt die Auszubildenden vor ihrem Präsentationsstand.

Auricher gewinnt Traumreise beim Gewinnsparen der RVB

Januar 2017

Für den Auricher Rolf-Dieter Krüger ist beim Gewinnsparen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ein echter Traum in Erfüllung gegangen. Er hat im Rahmen der Zusatzverlosung einen Reisegutschein im Wert von 5.000 Euro gewonnen. Herr Krüger macht seit 1970 beim Gewinnsparen mit. ,,Ich habe vorher noch nie so etwas Großes gewonnen, deshalb freut es mich umso mehr, dass das Gewinnsparen so tolle Preise bietet und sich mein Einsatz ausgezahlt hat. Von dem gewonnenen Gutschein möchte ich gerne eine Karibikreise machen'', berichtet Herr Krüger bei der Gewinnübergabe.

Im Februar folgt bereits die nächste Zusatzverlosung des VR-Gewinnsparens. Das Gewinnsparen kombiniert Sparen und Spannung miteinander: Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist der Spieleinsatz für die Soziallotterie. Neben Geldgewinnen zwischen 4 und 25.000 Euro finden Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Sachpreisen statt. Dabei profitieren nicht nur die Gewinnsparer von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Spieleinsatzes fließt in gemeinnützige Projekte und Institutionen vor Ort.

Das Foto zeigt RVB-Filialleiterin Daniela Bensing mit dem glücklichen Gewinner Rolf-Dieter Krüger bei der Gewinnübergabe.

Gemäldeausstellung in Remels

Remels, 06. Februar - 03. März 2017

Im Kundenzentrum Remels der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) kann bis zum dritten März die Gemäldeaustellung von Herbert Buß ,,Ideenraum Küste‘‘ besucht werden. Der Moormerländer Maler und Grafiker Herbert Buß hat in seiner Austellung einen ganz eigenen Zugang gefunden, die deutsche Küstenlandschaft zu beschreiben. Dabei geht es ihm in erster Linie um die elementaren Naturkräfte Wasser, Luft und Erde. Am Sonntag, den 05.02.2017, wurde die Gemäldeausstellung feierlich eröffnet. Die Eröffnung begann mit einer Begrüßung durch RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert und anschließend sprach Dr. Walter Baumfalk einführende Worte über die Ausstellung. Die Veranstaltung wurde musikalisch durch das Duo Espressivo mit Uwe Heger am Saxophon und Francien Janse-Balzer am Klavier begleitet. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten in der Kundenhalle der RVB in Remels besucht werden.

Tischtennis-Minimeisterschaften 2017 in Wiesmoor

Wiesmoor, 03. Februar 2017

Seit 30 Jahren veranstaltet der Tischtennisclub (TTC) Wiesmoor zusammen mit der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) die Tischtennis-Minimeisterschaften für Kinder bis 12 Jahren. Dieses Jahr sind am Freitag, den 03.02.2017, 17 Kinder, getrennt nach Jungen und Mädchen, gegeneinander angetreten. Jedes Kind hat am Ende des Nachmittags einen Preis und eine Urkunde erhalten. Die ersten Vier der jeweiligen Altersklasse haben zusätzlich einen Pokal oder eine Medaille bekommen und sich außerdem für den Kreisentscheid der Minimeisterschaften qualifiziert, wo nochmal alle Sieger des Landkreis Aurich gegeneinander antreten. Die jungen TeilnehmerInnen hatten alle sichtlich viel Spaß.

Börsenspiel der RVB gestartet

01. Februar - 31. März 2017

Am 1. Februar startet das diesjährige Börsenspiel der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB). Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen können ihr Geschick bei Wertpapiergeschäften wieder unter Beweis stellen. Mehr als 350 Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Jahren jeweils am Börsenspiel teilgenommen und auch dieses Jahr ist die Beteiligung wieder groß. Aufgabe ist es, einen anfänglichen fiktiven Depotbestand von 50.000 Euro durch geschickte Käufe und Verkäufe an der Börse über einen Zeitraum von zwei Monaten zu vermehren. Den besten Börsianern winken Geldpreise im Gesamtwert von 1.000 Euro.

„Durch das Börsenspiel können die Schüler marktwirtschaftliche Zusammenhänge besser verstehen und lernen, wie Wertpapiermärkte funktionieren. Die Schüler können ohne Risiko Erfahrungen im Umgang mit Wertpapieren sammeln“, erklärt RVB-Mitarbeiter Jann Tammen, der als Spielleiter für den Bereich Uplengen zuständig ist. Alle Abläufe des Börsengeschehens vom Auftrag über den Handel bis hin zur Abrechnung werden beim Börsenspiel realitätsnah simuliert. RVB-MitarbeiterInnen haben im Rahmen mehrerer Auftaktveranstaltungen in den teilnehmenden Schulklassen Tipps und Informationen rund um das Börsenspiel vorgestellt.

Dieses Jahr wirkt auch wieder die ZGO und der Anzeiger für Harlinger daran mit, indem den teilnehmenden Schülern das jeweilige ePaper (gegen ein reduziertes Entgelt, gesponsert durch die RVB) zur Verfügung gestellt wird.

RVB verstärkt Holtrop

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) baut ihren Standort Holtrop weiter aus. Bereits vor zwei Jahren wurde das Kundenzentrum umfassend modernisiert und umgebaut. Seitdem ist die Telefonfiliale in Holtrop ansässig. Demnächst zieht die zehnköpfige Abteilung MarktServiceCenter (MSC) von Remels nach Holtrop um. Das MSC ist für unterstützende Tätigkeiten für alle Kundenberater und Servicemitarbeiter der RVB zuständig.
Nach Fertigstellung der Umbaumaßnahmen werden dann fast 40 MitarbeiterInnen in Holtrop tätig sein.

Scheckübergabe Chor Realschule Aurich und Bläserklasse IGS Aurich-West

Aurich, Januar 2017

Der Chor der Realschule Aurich und die Bläserklasse der IGS Aurich-West erhielten kürzlich von der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) eine Spende von jeweils 250 Euro.

Die Spende steht im Zusammenhang mit dem im Dezember 2016 von der RVB veranstaltetem Weihnachtskonzert, bei dem neben der Schulklassen die Richetta Manager Band sowie die Band True Colors in der Auricher Stadthalle aufgetreten sind. Der Chor der Realschule Aurich und die Bläserklasse der IGS Aurich-West präsentierten auf dem RVB-Weihnachtskonzert weihnachtliche Lieder und sorgten damit neben den anderen Auftritten für ein abwechslungsreiches Programm.

Erfolgreiche Abschlussprüfungen in der RVB

Januar 2017

Sieben ehemalige Auszubildende und zwei duale Studentinnen der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) haben die Ausbildung zum ,,Bankkaufmann/-frau'' vor der Industrie- und Handelskammer in Emden erfolgreich abgeschlossen.
Die frisch gebackenen Bankkaufleute sind:

Katharina Bontjer, Aurich-Haxtum
Kerstin Flick, Friedeburg-Wiesedermeer
Ilka Frey, Aurich-Schirum
Tobias Goudschaal, Hollen
Inka Heuermann, Aurich-Sandhorst
Alke Kruse, Spetzerfehn
Helke Löschen, Friedeburg
Lena Schoone, Wiesmoor
Stefan Weber, Wiesmoor

Projekterfolg Crowdfunding

Aurich, 14. Januar 2017

Die Abteilung Baseball vom MTV Aurich von 1862 e.V. (MTV Aurich) kann dank Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) eine Ballwurfmaschine anschaffen. „Der MTV Aurich hat bereits seit 2006 eine eigene Baseballmannschaft. Seitdem konnten schon diverse Erfolge verbucht werden. 2015 wurde das Team zum Beispiel in der "IBL" Liga Meister und um den Erfolg noch weiter auszubauen, möchten wir vor allem das Schlagtraining verbessern. Hierfür soll die Ballwurfmaschine angeschafft werden“, berichtet Kevin Heyd, Trainer der Baseballer. Für das Projekt konnten insgesamt 790 Euro gesammelt werden. Die Summe setzt sich zusammen aus den Spenden der 28 Unterstützer sowie dem Co-Funding der RVB in Höhe von 100 Euro.  

Aus Angst vor Dieben: Schließfächer sind weiter gefragt

Die Zahl der Anfragen nach Schließfächern hat über einen längeren Zeitraum kontinuierlich zugenommen. ,,Wenn wieder einmal Meldungen über Einbrüche die Runde machen, steigt bei uns die Nachfrage‘‘, so André Kasten, Vorstandsmitglied der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB). Die RVB verfügt über insgesamt 1.500 Schließfächer, die auf ihre Standorte im Geschäftsgebiet verteilt sind. Angeboten werden Schließfächer von 30 x 5 cm bis zu 60 x 50 cm. Rund 85 Prozent der Schließfächer sind bereits belegt. Dass die sichere Verwahrung persönlicher Wertgegenstände immer mehr an Bedeutung zunimmt betonten auch die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund und die Polizeiinspektion Leer/Emden in Vorträgen, die sie auf Einladung der RVB zum Thema ,,Einbruchschutz im Haus und Sicherheit im Alltag‘‘ hielten.

Nizaqete Bislimi liest beim Jahresauftakt der RVB

Wiesmoor, 03. Januar 2017

Rund 80 Gäste sind der Einladung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) zum diesjährigen Neujahrsempfang am 03. Januar 2017 gefolgt, auf dem Nizaqete Bislimi ihr Buch ,,Durch die Wand'' vorstellte. Bislimi berichtete in ihrem Vortrag über ihre Flucht vor dem Kosovo-Krieg nach Deutschland, ihre Ängste und ihre ersten Jahre in Deutschland. Dabei schilderte sie eindrucksvoll unter welchen Bedingungen sie und ihre Familie flüchten mussten und mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert waren. Heute ist Nizaqete Bislimi Rechtsanwältin für Migrationsrecht und setzt sich für die Belange von Flüchtlingen ein. Zudem ist sie Vorsitzende des Bundes Roma Verbandes, der sich für die in Deutschland lebenden Roma engagiert. Der Neujahrsempfang wurde musikalisch von Richetta Manager, Gospel- und Soulsängerin, und ihren Begleitern Miro Birkner und Roland Legantke begleitet.

RVB hebt Krawattenpflicht testweise auf

Januar 2017

Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) lockert für die Monate Januar und Februar ihre Bekleidungsvorschriften in Aurich, Wallinghausen, Schirum, Holtrop, Großefehn und Wiesmoor. Dies beinhaltet auch die Krawattenpflicht der Herren. Darüber hinaus können die Mitarbeiter der RVB zum Beispiel statt Anzughose eine legere und hochwertige Jeans oder dunkle Hose tragen. Während der Testphase werden Reaktionen und Meinungen von Kunden und Mitarbeitern gesammelt, um zu entscheiden, ob die Lockerung für die Bank dauerhaft infrage kommt.