Glockenturm in Holtrop mit neuem „Klang“

Holtrop, 10.12.2015

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Jürgen Holtrop konnte dank einer Spende durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) ihren Glockenturm modernisieren und neue Holzjochen sowie neue Klöppel für die drei Bronzeglocken anschaffen, die der Glockenturm beherbergt.

Die Holtroper Kirche stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Der Glockenturm wurde aus statischen Gründen zu damaliger Zeit jedoch nicht, wie in anderen Gegenden üblich, direkt an die Kirche gebaut. 1956 waren die drei Bronzeglocken wieder in den „Klocktoorn“ eingezogen. Nun mussten die stark oxidierten Stahljoche jedoch nach Anraten eines Glockensachverständigen durch Holzjoche ersetzt werden. Die Glocken sind vor allen gottesdienstlichen Feiern zu hören. Außerdem läuten sie täglich um 8.00 Uhr, um 12.00 Uhr und um 16.00 Uhr. Samstags wird um 18.00 Uhr der Sonntag eingeläutet.

Die RVB hat die Anschaffung von insgesamt 16.000 Euro mit einer Spende von insgesamt 11.000 Euro aus der VR-Stiftung und ihrem Regionalfonds gefördert. Die VR-Stiftung der Raiffeisen- und Volksbanken in Norddeutschland unterstützt gemeinnützige Projekte, wie beispielsweise die Förderung von Kunst und Kultur, von Erziehung und Bildung, von Maß-nahmen für hilfsbedürftige Menschen sowie von kul-turellen und sozialen Vorhaben. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB sowie ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte.

Bildquelle "ON/Frerichs"

Das Foto zeigt v.l.n.r. RVB-Regionaldirektor Thomas Manott, Kirchenvorsteher Jürgen Goes, den Baubeauftragten Ludwig Friesenborg, RVB-Vorstandsmitglied Mario Baumert, Bernhard Lienemann vom Kirchenvorstand und Pastorin Christiane Schuster-Scholz bei der symbolischen Scheckübergabe.
 

Soziale Netzwerke

Diese Seite teilen