Typisierungsaktion im Rahmen des Herbstmarktes in Uplengen-Remels

Uplengen-Remels, 20.09.2015

Im Rahmen des Remelser Herbstmarktes am 20. September 2015 findet in diesem Jahr erstmalig eine Typisierungsaktion des Vereins Leukin e.V. statt. Die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) unterstützt diese Aktion, indem sie dafür die passenden Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Die Typisierung, die in Form einer Entnahme von 5 ml Blut erfolgt, wird zwischen 11 und 17 Uhr im „alten“ Bankgebäude der RVB“, Ostertorstraße 94, durchgeführt. „Alle gesunden Frauen und Männer im Alter von 18 bis 55 Jahren können sich als Stammzellspender registrieren lassen. Wir hoffen auf viele Typisierungen beim Herbstmarkt, denn unser wichtigstes Ziel ist es, die Spenderdatei zu erweitern“, erklärt die 1. Vorsitzende des Vereins Leukin e.V., Anna Fennen.

Die RVB möchte nach außen ein Zeichen setzen und hat einen Aufruf an ihre Mitarbeiter gestartet, sich typisieren zu lassen. „Wir möchten den Verein gerne unterstützen und haben daher unsere Mitarbeiter gebeten, sich an der Typisierungsaktion zu beteiligen“, berichtet RVB-Sprecherin Janina Habben.

Das ist Bennett. Er ist erst zwei Jahre alt und hat schon mit einer bösartigen Erkrankung zu kämpfen: Bennett hat Blutkrebs. Seit der Diagnose kämpft der kleine Junge um sein gerade erst beginnendes Leben. Dabei möchte er irgendwann in den Kindergarten gehen, eine Schultüte tragen und auf der Kirmes Zuckerwatte essen. Um keine Zeit zu verlieren, organisieren LEUKIN e.V. gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Aktion zur Gewinnung neuer Stammzellenspender. Bennetts Eltern bitten: Lassen Sie sich typisieren. Sie schenken damit etwas Außergewöhnliches: Die Hoffnung auf ein zweites Leben. Allen, die sich an der Aktion beteiligen, danken wir von ganzem Herzen.

Der Verein Leukin e.V. hat bislang 52.000 Menschen in der Region typisiert und somit der Blutkrankheit Leukämie deutlich den Kampf angesagt. 520 Lebensretter gingen aus den Registrierungen hervor, sodass 520 Menschen ein Weiterleben ermöglicht werden konnte.

Jährlich erkranken ca. 16.000 Menschen allein in Deutschland an Leukämie. Für ein Drittel dieser Patienten stellt die Stammzellspende (früher auch Knochenmarkspende genannt) die einzige und letzte Chance dar, zu überleben.

Damit die Transplantation des Knochenmarks erfolgreich sein kann, müssen die Gewebemerkmale von Spender und Patient nahezu identisch sein. Oftmals müssen hunderte oder tausende Proben verglichen werden, um den „genetischen Zwilling“ zu finden. Voraussetzung hierfür ist der Bluttest, die Typisierung, wobei lediglich 5 ml Blut abgenommen werden. Die Mediziner sind bei der Bekämpfung von Leukämie wie bei kaum einer anderen Krankheit auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen.

Soziale Netzwerke

Diese Seite teilen