Neuer Kundenbereichsleiter der RVB in Großefehn

Großefehn, 05.08.2015

Timo Buß tritt die Nachfolge von Enno Peters an

Nach 44 Jahren aktiver Betriebszugehörigkeit hat Enno Peters, Regionaldirektor der RVB in Großefehn, vergangenen Freitag seinen letzten Arbeitstag gehabt. Der 60-jährige wechselte in den passiven Teil der Altersteilzeit.

Sein Nachfolger ist Timo Buß. Der 31-Jährige war bereits seit mehreren Jahren als Baufinanzierungsberater in Großefehn tätig und kennt „Land und Leute“. Seine Bankausbildung und das anschließende berufsbegleitende Bachelorstudium hat er bei der RVB absolviert und ist somit ein klassisches „Eigengewächs“ der Bank. Zurzeit besucht er das Genossenschaftliche Bankführungsseminar in Montabaur. Timo Buß erklärt: „Enno Peters hat mich insbesondere im letzten Jahr zielgerichtet auf die neue Stelle vorbereitet. Ich freue mich nun auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen.“

Bildergalerie

Soziale Netzwerke

Diese Seite teilen